Microsoft – Der nächste Sprung nach oben

Wie gewohnt starte ich nun mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Zuwachs von 0,7 Prozent bei 16.331 Punkten. Der S&P 500 Index schloss bei 1.872 Punkten, was einem Kursgewinn von 0,6 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 verbuchte einen Anstieg von 0,3 Prozent und beendete den Handel bei 3.693 Punkten.

Konjunkturdaten sorgen für Bewegung

Einen Tag nach der Veröffentlichung des Sitzungsergebnisses der amerikanischen Notenbank rückten Konjunkturdaten in den Fokus in den Anleger. Davon gab es am gestrigen Handelstag eine ganze Reihe. Die „Verkäufe bestehender Häuser“ waren im Februar auf Monatssicht leicht gesunken waren, dies entsprach den Erwartungen. Auch der leichte Anstieg der „Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe“ in der Vorwoche entsprach den aufgestellten Prognosen.

Doch dies war noch nicht alles, denn es gab auch positive Überraschungen, welche schließlich dazu führten, dass es gestern Kursgewinne an den amerikanischen Indizes gab. Das verarbeitende Gewerbe in der Region Philadelphia hatte im März den Umschwung geschafft und war auf den Wachstumspfad zurückgekehrt. Des Weiteren konnte der Index der Frühindikatoren positiv überzeugen.

Nicht viel Neues bei den Indizes

Beim Dow Jones Index bleibt weiterhin abzuwarten, ob die Marke von 16.370 Punkten nachhaltig aus dem Weg geräumt werden kann. Wenn ja, dann gebe ich dem Index Potenzial für einen Anstieg auf ca. 16.500 Punkte. Vorsicht ist aber weiterhin geboten, da die amerikanischen Indizes noch immer keine vollständige Korrektur vollzogen haben. Dies wird sich ganz sicher noch in der ersten Jahreshälfte abspielen.

Kommen wir zum S&P 500 Index und ich fasse mich kurz: Ich bleibe dabei, dass erst oberhalb 1.883 Punkte (Ausbruch per Tagesschlusskurs) neue Kaufsignale resultieren. Darunter favorisiere ich, dass es zu einem nochmaligen Test des Tiefs von ca.1.838 Punkten kommt. Zuvor kann es aber durchaus noch zu einem finalen Test des letzten Hochs kommen. Dies ist keineswegs auszuschließen.

Weiter geht es mit dem Nasdaq100 Index: Erst oberhalb von 3.710 Punkten rechne ich mit einem Angriff auf den Kursbereich von knapp 3.740 Punkten. Doch selbst eine solche Bewegung könnte zu einem möglichen Abschlussmuster als „Doppel-Top“ zur Vorbereitung dienen.

Microsoft – 40$ Marke schon geknackt!

Die Aktie von Microsoft steigt und steigt immer weiter. Der Sprung über die 40$ Marke ist nun zügig erfolgt. Es wurde erst gar keine Pause eingelegt. Die Ausbruchsmarke von 39$ wurde verteidigt, welches auch von mir als Bedingung galt, um bis in Richtung 41$ nun vorzudringen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

21. März 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.