Münchener Rück – Mein heutiger Trade

Bereits heute Morgen hatte ich es in meiner täglichen US Ausgabe thematisiert: Der US Notenbankchef überraschte mit seiner gestrigen Entscheidung, die Höhe der Anleihenkäufe von monatlich 85 Milliarden Dollar beizubehalten.

Mit dieser Entscheidung hatten in der Tat die wenigsten gerechnet. Auch ich hatte keineswegs erwartet, dass Ben Bernanke an seiner geldpolitischen Richtung festhalten wird.

Die Entwicklung der amerikanischen Wirtschaft rechtfertigt keineswegs die Entscheidung aber über diese Sichtweise lässt sich wie immer streiten.

Großteil der Gewinne verpufft

Wie dem auch sei, die guten Vorgaben der amerikanischen Indizes sind natürlich nicht spurlos am deutschen Aktienindex heute vorbei gegangen. Gleich zu Beginn startete der deutsche Aktienindex mit einem starken Kursplus und eröffnete bei 8.730 Punkten.

Das heutige Tageshoch von 8.770 Punkten konnte allerdings nicht per Tagesschlusskurs verteidigt werden.

Ein Grund zur Sorge mit einem Schlusskurs von immerhin 8.694 Punkten dürfte dies aber nicht sein, schließlich muss dem Dax auch mal eine kleine Verschnaufpause gegönnt sein.

Der Index der 30 größten deutschen Unternehmen kannte schließlich in den vergangenen Wochen nur eine Richtung und diese war nach oben.

Dax Bullen bleiben im Rennen

Ausschlaggebende Unterstützungen befinden sich weiterhin bei zunächst einmal 8.557 Punkten, sowie der Marke von 8.520 Punkten.

Wenn Sie nun glauben, dass Sie sich gemütlich zurücklehnen können am morgigen Handelstag, dann muss ich sie leider enttäuschen. Der bevorstehende Hexensabbat könnte in der Tat ein spannender Termin sein.

Im Hinterkopf zu behalten ist jedoch auch die bevorstehende Bundestagswahl am Sonntag. Auch diese könnte nochmals zum Wochenauftakt für turbulente Bewegungen sorgen.

Über 10 Prozent Gewinn in wenigen Stunden

Zum Abschluss darf natürlich nicht der obligatorische Blick auf die Aktie des Tages fehlen. Für heute habe ich mich für die Münchener Rück Aktie entschieden. Warum?

Diesen Titel hatte ich heute gegen 9.00 Uhr in meinem Börsendienst „Gossens Dax Trader“ als Short Trade präsentiert. Bereits in den vergangenen Handelstagen fiel mir auf, dass der Rückversicherer immer wieder seine Tageszuwächse abgeben musste.

Des Weiteren signalisierte die Stochastic im Tageschart ein Verkaufssignal und in Kombination mit dem Widerstand des 76er Fibonacci Retracement, entschied ich mich dafür, einen Short Trade kurz vor dem Widerstand von 148,00€ zu eröffnen.

Mein Trading Plan war, dass sich kurzfristig ein Rücklauf bis zur 200 Tage-Linie entwickelt In der Tat war der heutige Trading Plan ein Erfolg. Allerdings muss ich eines gestehen, ich habe ich meinen Trading Plan nicht bis zum Ende umgesetzt!

Ich habe bereits bei 144,00€ meinen gehebelten Put Schein mit einem zweistelligen prozentualen Gewinn für meine Leser geschlossen.

Durchaus wäre noch mehr Gewinn möglich gewesen aber über die Rendite nach wenigen Stunden möchte ich auch nicht meckern. Grundsätzlich sollte immer die Sicherheit vor dem Ertrag stehen. Schließlich möchte ich einfach nur ein kleines Stück vom Kuchen erlangen…

Wenn Sie wissen wollen, welche Dax30 Aktien von mir als nächstes gehebelt gehandelt wird, dann lade ich Sie herzlich zu einem kostenlosen Test meines Börsendienstes„Gossens Dax Trader ein“.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Feedback zur heutigen Ausgabe oder wünschen Sie sich für einer der nächsten Ausgaben einen besonderen Dax30 Titel?Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

19. September 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.