Münchener Rückversicherung unter der Lupe!

Für heute habe ich mir die Aktie der Münchener Rück heraus gesucht. Mit Beitragseinnahmen von rund 27 Mrd. € allein aus der Rückversicherung ist die Munich Re einer der weltweit führenden Rückversicherer.

Die Aktie konnte in diesem Jahr mehr als 30% zulegen und der zuletzt erfolgte Ausbruch über ca. 125,00€ ist ein positives Zeichen und stellt derzeit eine wichtige Unterstützung dar.

Trotz der fantastischen Wertentwicklung sieht der mittel bis langfristige Chart nicht so bullish aus.

Erst ab einem Ausbruch über die Marke von 143,00€ würde sich langfristigen Anleger neues Aufwärtspotenzial eröffnen. Dort liegt das Hoch aus dem Jahr 2007 und dieses gilt es zu knacken.

Mit einem Stand von aktuell fast 135,00€ sind wir zwar nicht mehr weit entfernt davon, allerdings dürfte dennoch die 143,00€ Marke eine recht große Hürde werden.

Wenn kein nachhaltiger Ausbruch über Wochen hinweg über die Marke von 143,00€ und höher gelingt, könnte dies fatale Folgen für die kommende Jahre haben.

Gleich mehrfach wurde in den Vorjahren der Kursbereich um die 80,00€ angelaufen und genau dieses könnte mit Blick auf die kommenden 2-4 Jahre wieder die Folge sein.

Außer es gelingt der besagte und vor allem nachhaltige Ausbruch über die 143,00€ Marke.

Fazit zur Aktie

Ein schöner Jahresgewinn für die Bullen aber noch kein mittelfristiges Kaufsignal. Bullen sollten daher nie vergessen, die Gewinne abzusichern. Aktuell wäre dabei die Ausbruchs-Unterstützung bei ca. 125,00€ eine ganz gute Marke dafür.

Erfolgt kein nachhaltiger Ausbruch über 143,00€ werden Sie nochmals zu deutlich günstigeren Kursen in der Zukunft einsteigen können.

Dax – Bullen haben weiterhin nicht genug

Gestern konnte die 7.600er Marke nicht geknackt werden, heute war aber dann die Zeit gekommen und der Dax konnte das Hoch von 2011 überschreiten. Rund 3 Wochen ohne wirkliche Verschnaufpause dauert dieser Anstieg nun schon an.

Aufgrund der fehlenden Rücksetzern dürften viele Anleger an der Seitenlinie stehen und auf einen Einstieg bei einem Rücksetzer lauern.

Während im Xetra Dax ein neues Hoch zu 2011 generiert worden konnte, ist der Blick auf den Dax Future wichtig, denn dort lag das Hoch bei 7.680 Punkten. Wird auch dieses nachhaltig geknackt, dürften noch mehr auf den Zug aufspringen wollen.

Kurzfristige Unterstützungen im Xetra liegen nun bei 7.600 und 7.555 Punkten. Erst unterhalb 7.555 Punkten könnte sich die Verschnaufpause in Richtung 7.460 Punkte ausdehen.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

12. Dezember 2012

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.