Münchner Rück: – Ausblick begeistert Aktionäre

Der Schlüssel zum Erfolg liegt aus Sicht der Konzernführung bei der Erstversicherungstochter der Münchner Rück. Die ERGO-Versicherung wird derzeit kräftig umgebaut und soll danach ordentlich Gewinn in die Kassen spülen. Aber auch im Traditionsgeschäft, der Rückversicherung, soll wieder mehr verdient werden, so der Vorstandsvorsitzende Joachim Wenning. Bis 2020 sollen es 2,8 Milliarden Euro sein, eine Summe, die selbst die optimistischsten Erwartungen der Analysten übertraf. Entsprechend selbstbewusste verkündete Wenning auf der Bilanzpressekonferenz, die Munich Re sei wieder auf Wachstumskurs. GeVestor hat die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Von: Marcus Schult. Über den Autor

Finanzen sind sein Leben: Mit dem richtigen Gespür für Wirtschaft- und Finanzthemen ausgestattet liefert der ehemalige ARD-Mann das richtige Know-How.