Nach Apple folgt nun die Amazon Aktie…

In dieser Woche konzentriere ich mich auf die sogenannten FANG-Aktien. Gestern war Apple an der Reihe. Dort hatte ich mit Ihnen gemeinsam einen Rückblick aber auch aktuellen Ausblick getätigt. Und in der heutigen Ausgabe möchte ich mit der Amazon-Aktie fortführen. Denn dort ist inzwischen ein Trendbruch erfolgt.

Kein Grund zur Panik aber ein wenig Vorsicht schadet nie. Bevor ich aber nun auf die übergeordnete Prognose zu sprechen komme, möchte ich den kurzfristigen Radius festhalten. Zwischen 929 und 963 US-Dollar kann es die kommenden Tage auf und ab gehen. Übergeordnet halte ich es aber für wahrscheinlich, dass die Amazon-Aktie bis circa 850 US-Dollar korrigiert.

Die FANG-Aktien haben die Rally des Tech Index ermöglicht und nun scheinen die Index-Schwergewichte in eine Korrektur überzugehen. Dieser Prozess wird sich im vierten Quartal weiter ausbauen.

Und was machen die US-Indizes?

Beim amerikanischen Dow Jones und S&P 500 Index hält sich die Volatilität weiterhin in Grenzen. Am Montag war dafür erstmalig wieder mehr Bewegung beim Nasdaq100 erfolgt. Insbesondere die FANG-Aktien standen unter Druck und wenn diese Titel an Wert verlieren, dann kippt der Index aufgrund der hohen Gewichtung der Einzeltitel recht schnell.

Charttechnisch ist ein wichtiger Punkt erreicht. Der im Video aufgezeigten Trendlinie sollte eine hohe Aufmerksamkeit zukommen. Wird diese durchbrochen, steht einer umfangreichen Korrektur im vierten Quartal nichts im Wege!

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

27. September 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.