Naht das Ende?

Kurz vor dem Wochenende und den Pfingsttagen schauen wir uns heute noch einmal die aktuelle Situation am Aktienmärkt an.

Die Lage am Aktienmarkt

Der Aktienmarkt rennt von einem Hoch zum nächsten. Mittlerweile wird laut die Frage diskutiert, ob es sich hierbei um eine Bewertungsblase handelt.

Die Antwort hierauf ist natürlich nicht so ohne weiteres zu finden. Je nach Betrachtungsweise divergieren auch die Ergebnisse.

Eine Möglichkeit, die aktuelle Situation einzuschätzen, ist die Betrachtung des sogenannten „Forward P/E“ – oder auf Deutsch: des erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnisses, also des in die Zukunft gerichteten KGVs.

Angenommen, Sie erwarten im nächsten Jahr, dass eine bestimmte Aktie 10 € pro Aktie verdient und diese Aktie steht aktuell auf 100, dann ist das erwartete KGV 10 (100 : 10 = 10).

Wir schauen uns dies nun am Beispiel des S&P 500 genauer an. Im Video sehen Sie eine Übersicht, wie sich das erwartete KGV in den vergangenen Jahren entwickelt hat.

Eingezeichnet sind auch die Amtszeiten der amerikanischen Präsidenten, wodurch Sie leichter Rückschlüsse auf den zeitlichen Kontext ziehen können.

Was uns das erwartete KGV verrät

Blicken wir nun auf das erwartete KGV, dann erkennen wir einen interessanten Sachverhalt: Der S&P 500 ist nämlich derzeit mit einem KGV von rund 14 bewertet.

Das ist absolut gesehen nicht wenig, aber in der Historie auch nicht viel. Denn ein KGV von rund 14 entspricht genau dem Mittelwert, der sich seit 1978 errechnen lässt.

Folglich hätte der S&P 500 nichts anderes getan als eine „reversion to the mean“, also einen Rücklauf zum Mittelwert zu vollziehen.

Rallye hat noch Potenzial

Wenn wir die historischen Tops seit dem Start der Hausse untersuchen, dann erkennen wir auch, dass der Markt 2011 im Bereich von 13 seitens der KGV-Betrachtung toppte. Die Tiefs wurden jeweils bei einem KGV von 11 markiert.

Das Bewertungshoch im Jahr 2009 lag bei 15. Unterstellen wir, dass der S&P 500 auch diesmal auf dieses Niveau steigen kann, dann ergibt sich ein Kursziel von 1.730 Punkten.

Die Rallye hat also noch Potenzial – zumindest anhand dieser Betrachtungsweise.

Mehr zu diesem Thema können Sie sich im heutigen Video ansehen.

17. Mai 2013

Heiko Seibel
Von: Heiko Seibel. Über den Autor

Jahrelang hat Chefanalyst, Diplom-Kaufmann und Master of International Economics Heiko Seibel in internationalen Brokerhäusern in Singapur und Hongkong gearbeitet und besucht noch heute regelmäßig Unternehmen in Südostasien. Sein Spezialbereich: CFDs.