Scaling-Out-Methode: Die Vorgehensweise

Die Scaling-Out-Methode hat, im Vergleich zur Scaling-In-Variante, den Zweck, angefallene Gewinne unmittelbar zu sichern.

Die Sicherung dieser Teilgewinne regelt der Trader am besten über eine Limit-Order an bestimmten Kurszielen. So sollte der hohe Anfangsbestand bei einem erfüllten Kursziel um eine festgelegte Anzahl reduziert werden.

Dieser Vorgang wiederholt sich bei Erreichung des weiteren Kursziels. Bei den zuletzt verbleibenden Kontrakten wird empfohlen den Ausstieg durch nachgezogene Stopps zu realisieren um den Trend möglichst lang mitzunehmen.

Scaling-Out zeichnet sich durch eine höhere Gewinnchance aus, allerdings steht dem ein höheres Anfangsrisiko gegenüber.

Dennoch wird diese Methode Anfänger nahegelegt, da die Teilsicherung der Gewinne der mentalen Stabilität des Traders zu Gute kommt.

4. März 2010

geve
Von: geve.