So teuer ist der Aktienmarkt wirklich

Heute beschäftigen wir uns mit einem Thema, das in der Presse nicht sehr häufig auftaucht. Ich habe Ihnen einen Bewertungsmaßstab mitgebracht, der sich „Shiller-KGV“ nennt und der interessante Hinweise zur Situation am Aktienmarkt liefert.

Das Shiller-KGV: Eine langfristige Bewertungskennziffer

Robert Shiller ist ein renommierter Professor aus Princeton, USA. Neben dem Immobilienindex „Case-Shiller-Index“ geht auch das „Shiller-KGV“ auf ihn zurück.

Das Shiller-KGV ist eine langfristige Bewertungskennziffer. Sie errechnet sich aus dem Durchschnitt der KGVs aus den letzten 10 Jahren, deshalb trägt sie auch den Namen „KGV 10“.

Im Video können Sie sich eine Übersicht ansehen, wie sich das Shiller-KGV über die Jahre hinweg entwickelt hat.

Das Shiller-KGV und die Rendite

Historisch taten sich die Märkte immer schwer, über die Marke von 25 hinauszukommen. In der Realität folgten heftige Rücksetzer. Aktuell notiert das Shiller-KGV bei 24,45, also ganz knapp unter dem Wert von 25.

Das ist zwar in der jüngsten Historie kein außergewöhnlich hoher Wert, wie er etwa Ende der 1990er-Jahre oder Mitte der 2000er-Jahre zu verzeichnen war. Trotzdem erscheint auch hier eine Bestandsaufnahme dringend notwendig.

Das Shiller-KGV liefert nämlich wichtige Hinweise über die Rendite, die in den kommenden Jahren zu erwarten ist.

Bei einem Shiller-KGV zwischen 21,1 und 25,1 ergaben sich in der Historie im Durchschnitt +0,9% in den folgenden 10 Jahren – das ist historisch sehr wenig. Die schlechteste 10-Jahres-Periode ergab -4,4% und die beste +8,3%.

10 schwache Jahre zu erwarten

Sollte sich der Aktienmarkt nun nach der Vergangenheit richten, dann liegen jetzt 10 dünne Jahre vor uns. So war es zuletzt immer, wenn das Shiller-KGV über 25 notierte.

Anleger tun also gut daran, die aktuellen Höhenflüge an den Märkten kritisch zu hinterfragen. Sie sollten sich daher nicht nur auf kurzfristige Auswertungen verlassen, sondern auch langfristige historische Betrachtungen im Auge behalten.

Mehr zu diesem Thema können Sie sich im heutigen Video ansehen.

16. August 2013

Heiko Seibel
Von: Heiko Seibel. Über den Autor

Jahrelang hat Chefanalyst, Diplom-Kaufmann und Master of International Economics Heiko Seibel in internationalen Brokerhäusern in Singapur und Hongkong gearbeitet und besucht noch heute regelmäßig Unternehmen in Südostasien. Sein Spezialbereich: CFDs.