Tesla Motors – Diese Euphorie ist gefährlich!

Wie gewohnt starte ich nun mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Zuwachs von 0,5 Prozent bei 16.272 Punkten. Der S&P 500 Index schloss nach einer Steigerung von 0,5 Prozent bei 1.853 Punkten. Der Nasdaq100 verbuchte ein Kursplus von 23 Punkten auf letztendlich 3.699 Punkten.

Blick auf die Indizes

Zunächst natürlich der Blick auf den Dow Jones Index. Unverändert stellt die Marke von 16.300 Punkten einen Widerstand dar. An dieser Marke beißt sich der Index nun schon die ganze Woche über lang die Zähne aus. Weiterhin wartet darüber der Abwärtstrend und somit ist und bleibt der Bereich von 16.300-16.370 eine sehr schwere Hürde. Diese Zone könnte den Bullen im Monat März zum Verhängnis werden und eine größere Korrektur einleiten.

Beim S&P 500 spielt der Kurskorridor von 1.850 – 1.858 Punkten die entscheidende Rolle. Ähnlich wie beim Dow Jones Index gelingt den Bullen der Ausbruch nicht und die Wahrscheinlichkeit für eine Ausbildung eines Tops nimmt von Tag zu Tag zu.

Der Technologiesektor bleibt in der Reihe der amerikanischen Indizes klar vorne. Allerdings macht die obere Begrenzung eines Trendkanals ein paar Schwierigkeiten oder besser ausgedrückt: Die Dynamik der Bullen hat mit dem Erreichen der oberen Begrenzung abgenommen. Ein kurzzeitiger Ausbruch kann nicht ausgeschlossen werden. Allerdings favorisiere ich aktuell keinen nachhaltigen Ausbruch über Tage. Verkaufssignale resultieren unverändert erst per Rückfall unter die Unterstützung von 3.635 Punkten.

Tesla – Der nächste Kurssturz ist nicht weit

Die Aktie von Tesla Motors konnte zuletzt mit starken Quartalszahlen positiv überraschen, was von den Anlegern mit einer kräftigen Kurssteigerung belohnt wurde. Des Weiteren wurde das Kursziel eines amerikanischen Investmenthauses auf ca. 260$ angehoben. Bereits am Mittwoch notierte die Aktie in der Spitze bei 265$.

Charttechnisch sehe ich nun auch definitiv ein sehr begrenztes Potenzial. Der letzte Kursanstieg gleicht ohnehin schon einer absoluten Kursübertreibung. Ich rechne in den kommenden Wochen mit einem Kursrücklauf auf ca. 217$. Dort ist eine große Kurslücke (Gap) hinterlassen worden. Es bietet sich also eine aktive Short Trading Idee auf diesen Titel an, welchen Sie als Beispiel mit gehebelten Instrumenten (Zertifikat oder Optionsschein) umsetzen können. Alles hat ein Ende – „Nur die Wurst hat zwei“. Das dürfte auch für die aktuelle Rally der Tesla Motors-Aktie gelten.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

28. Februar 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.