Thema Dax und Zypern – Ihre Meinung?

Wie gewohnt starten wir mit dem Blick auf den Dax. Dieser beendete den heutigen Xetra Handel mit einem Zuwachs von 54 Punkten oder einem Schlusskurs von umgerechnet 8.002 Punkten. Weiterhin beherrscht ein Thema natürlich die Märkte:

Was passiert denn nun mit Zypern?

Zwischen Pleite und Rettung bewegt sich Zypern. Fakt ist inzwischen, dass die Banken weiter dicht bleiben – bis kommenden Dienstag.

Ich finde es durchaus interessant, welchen Umfang Zypern in den Medien nun eingenommen hat.

Schließlich haben wir weitaus größere Sorgenkinder innerhalb der EU und eine Pleite Zyperns, wäre wohl noch am ehesten zu verkraften.

Natürlich hätte es dennoch an gewissen Punkten fatale Folgen, dass möchte ich keineswegs verharmlosen.

Allerdings scheinen nun schon andere Lösungswege, Fortschritte zu machen. Dennoch kommt mir ein wenig folgender Gedanke in den Kopf: Suchen wir vielleicht einen Grund für eine gesunde Korrektur im Markt?

Etwa eine Woche ist es erst her, da verkündete Finanzminister Wolfang Schäuble große Fortschritte innerhalb der EU,  im Kampf gegen die Schuldenkrise.

Der Politik Vertrauen zu schenken, erscheint keine leichte Aufgabe zu sein. Doch dies sei nur am Rande zum Abschluss erwähnt.

Sagen Sie mir Ihre Meinung!

Tag für Tag begleite ich Sie im Alltag der globalen Aktienmärkte und präsentiere Ihnen dabei einen Rück – und möglichen Ausblick.

Doch was glauben Sie, wie es denn mit Zypern weitergehen könnte und auch mit Blick auf die weitere Entwicklung der EU? Ich freue auf Ihre Sichtweisen.

Die interessantesten Sichtweisen, werde ich durchaus in Passagen zitieren und in den kommenden Newslettern einbauen.

Keine Sorge, Ihr Name wird natürlich nicht veröffentlicht! Schicken Sie mir Ihre Sichtweise an: j.gossen@gevestor.de

Was macht der Dax?

Exakt so unentschlossen wie die Lage in Zypern, präsentiert sich auch der Dax. Wir sehen derzeit ein auf und ab zwischen ca. 7.900 und 8.020 Punkten.

Auf eines bin ich sehr gespannt: Feiert der Markt ggf. die Rettung Zyperns? Sind wir schon so weit von der Realität entfernt, dass sich der Aktienmarkt darüber freut, wenn ein Land nicht Pleite geht?

Nun gut, rein charttechnisch hat sich zur gestrigen Ausgangslage nicht viel getan. Diese lautete wie folgt:

Auf der Oberseite finden sich erste Widerstände bei ca. 8.010-8.020 Punkten. Darüber wartet wenn eine offene Kurslücke (GAP) bei ca. 8.043 Punkten als nächster Widerstand.

Das bisherige Jahreshoch bei 8.075 Punkten wäre der nächste ableitbare Widerstand. So lange es zu keinem neuen Jahreshoch kommt, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass wir uns auf eine Abwärtsbewegung bis ca. 7.870 Punkte vorbereiten müssen.

Dort wartet wenn eine wichtige horizontale Ausbruchsunterstützung. Beachten Sie allerdings, sollte der Dax durch 7.870 Punkte nachhaltig brechen, wären weitere Abgaben bis 7.800 – 7.777 Punkte denkbar.“

Kurzes Fazit zum Dax

So lange es zu keinen Ausbruch per Tagesschlusskurs über 8.075 Punkte kommt, kann der Dax zu einem Rücklauf auf mindestens 7.870 Punkte ansetzen!

Natürlich wird auch das Thema Zypern, die Richtung des Marktes beeinflussen.

Infineon – Unterhalb der 7€ droht Gefahr!

In der heutigen Ausgabe werfen wir einen Blick auf die Infineon Aktie. Zu dieser Aktie erreichten mich gestern diverse Leseranfragen und daher komme ich natürlich gerne Ihren Wünschen zu einer Chartanalyse nach.

Wir blicken dabei auf den Wochenchart und erkennen, dass sich die Infineon über den Monat Februar und März, ein potenzielles Doppel-Top entwickelt hat.

Nur ein Ausbruch über die 7,00€ Marke würde neues Kaufinteresse aufkommen lassen.

So lange dieses nicht gelingt, rechne ich damit, dass die Infineon Aktie ähnlich wie vom Hochpunkt im Monat Februar, erneut auf den gleitenden Durchschnitt SMA50 korrigieren dürfte.

Auf gleicher Höhe verläuft zudem der intakte Aufwärtstrend. Daraus ergibt sich eine Kreuzunterstützung!

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

20. März 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.