Trendbestimmung durch DMI

Zur Bestimmung der Trendintensität von Kursen eignet sich der Directional-Movement-Index. Dieser technische Indikator unterliegt der Annahme, dass bei einem Aufwärtstrend der Höchstkurs des aktuellen Tages höher liegt als der Höchstkurs des vorherigen Tages. Bei einem Abwärtstrend fließt der Tiefstkurs in gleicher Weise in die Betrachtung mit ein.

Die Differenz dieser beiden Werte ergibt den Directional Index (DI).

In der Praxis weist die Größe des DI den Trader auf Information über die Trendintensität hin. Als vorteilhaft beim DMI wirkt sich das Aufzeigen potentieller Trendwechsel auf. Als nachteilig erweist sich etwa der hohe Interpretationsspielraum und die Fehlerquote seitwärts gerichteter Kursverläufe.

8. März 2010

geve
Von: geve.