Twitter Aktie – Gewinn einpacken!

Wie gewohnt starte ich nun mit dem Rückblick auf die Ergebnisse von Freitag und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Abschlag von 0,9 Prozent bei 16.026 Punkten. Der S&P 500 Index schloss bei 1.15 Punkten, was einem Kursverlust von 1,0 Prozent entsprach.

Der Nasdaq100 verbuchte einen Kursrückgang von 1,2 Prozent und beendete den Handel bei 3.447 Punkten. Auf Wochensicht verloren der Dow Jones 2,3 Prozent, der S&P-500 2,6 Prozent und die Nasdaq gar 3,1 Prozent an Wert. Für den S&P-500 und die Nasdaq war es der stärkste Rückgang innerhalb einer Woche seit Juni 2012.

Berichtssaison geht richtig los

In dieser Woche werden in den USA unter anderem die Geldhäuser Citigroup (Montag), Bank of America (Mittwoch), Goldman Sachs und Morgan Stanley (jeweils Donnerstag) Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal vorlegen. In der Vorwoche blieb JP Morgan mit einem Nettogewinn von 5,3 Milliarden Dollar im ersten Quartal ein Fünftel unter dem Vorjahreszeitraum. Die Zahlen des US-Branchenprimus gelten als schlechtes Omen für die gesamte Branche. Hinzu kommen in dieser Woche weitere Zahlen von American Express, Google, Yahoo, IBM, Intel, Coca-Cola, sowie der Mischkonzern General Electric.

Die Hexen tanzen

Am Gründonnerstag laufen zudem Index-Futures sowie Optionen auf Indizes und einzelne Aktien aus. Wegen des handelsfreien Karfreitag wird der „Hexensabbat“ einen Tag vorgezogen. Üblicherweise schwanken Aktienkurse in den Tagen zuvor stark, weil Anleger die Preise derjenigen Werte, auf die sie Derivate halten, in eine für sie günstige Richtung bewegen wollen.

Blick auf die Indizes

Die US Indizes befinden sich eindeutig im Korrekturmodus. Der Technologiesektor hatte frühzeitig ein Warnsignal für die Anleger gesetzt. Exakt dieses Thema und die möglichen Auswirkungen hatte ich live auf meinem Vortrag auf der Invest thematisiert. Die bevorstehende Handelswoche dürfte nun sehr interessant werden. Der Dow Jones Index notiert aktuell marginal unterhalb eines wichtigen Unterstützungsbereiches von ca. 16.040 Punkten. Diese Marke gilt es nun zu verteidigen. Andernfalls wird auch bald die 16.000er Marke durchbrochen werden.

Der S&P 500 Index hat seine Abwärtsbewegung inzwischen auf eine 50%ige Fibonacci  Korrektur ausgedehnt. Übergeordnet wäre durchaus Platz bis zu 62er Retracement. Kurzfristig ist der Index aber deutlich überverkauft. Eine Erholung bis ca. 1.838 Punkten ist möglich, sofern die US Berichtssaison keinen Strich durch die Rechnung macht.

Der Nasdaq100 Index ist auf dem Weg zu meinem übergeordneten Kursziel von ca. 3.420 Punkten. Mehr und mehr steigt aber in Richtung dieser Marke die Chance für eine technische Gegenreaktion.

Twitter – Realisieren Sie nun den dicken Gewinn!

Zum Abschluss der Hinweis: Realisieren Sie nun den sensationellen Short Gewinn der Twitter Aktie, welcher sich auf dem aktuellen Kursniveau „ungehebelt“ auf ca. 20 Prozent beläuft.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

14. April 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.