US-Notenbanker dämpft Hoffnung auf grundsätzliche Zinswende

Die Fed, die amerikanische Notenbank hält Wort: 2017 steigen die Leitzinsen in den USA, wenn auch nur moderat. James Bullard, der Gouverneur der Notenbank von St. Louis, ist Mitglied im Offenmarktausschuss der Federal Reserve Bank und war einer der maßgeblichen Befürworter einer ultralockeren Geldpolitik. Er gilt allerdings auch als frühe Stimme, wenn es einen Wechsel anzukündigen gibt. Gevestor erklärte er, welche Auswirkungen die jüngste Zinsentscheidung weltweit haben wird.

14. Dezember 2016

Von: Marcus Schult. Über den Autor

Finanzen sind sein Leben: Mit dem richtigen Gespür für Wirtschaft- und Finanzthemen ausgestattet liefert der ehemalige ARD-Mann das richtige Know-How.