Wall Street – Abkühlung läuft

Wie gewohnt starte ich mit dem Rückblick auf die Ergebnisse Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Abschlag von 0,5 Prozent bei 16.040 Punkten. Der S&P 500 Index schloss bei 1.828 Punkten, was einem Kursverlust von 0,6 Prozent entsprach. Nach unten ging es auch für den Technologiesektor. Der Nasdaq100 verbuchte einen Kursabschlag von 0,7 Prozent auf letztendlich 3.653 Punkte. Nachdem die Indizes lange Zeit ohne klare Richtung tendierten, ging es zum Handelsschluss bergab. Grund waren die Sitzungsprotokolle der US-Notenbank.

Fed im Fokus

Gestern Abend um 20.00 Uhr MEZ war für Spannung gesorgt, da die Veröffentlichung des FOMC Sitzungsprotokolls für die Anleger eine große Rolle spielt. Die Fed will den Protokollen zufolge trotz des schwachen Starts der US-Konjunktur in das Jahr 2014 die Geldflut konsequent weiter eindämmen. Einige Notenbanker dringen bereits auf einen Automatismus beim Abbau der Konjunkturspritzen. Sie schlugen vor, die Anleihenkäufe pro Zinssitzung jeweils um zehn Milliarden Dollar zu reduzieren, falls die Wirtschaft weiter auf Erholungskurs bleibt.

Blick auf die Indizes

Schauen wir uns zunächst den Dow Jones an. Dieser ist nun endgültig vor dem Widerstand von 16.175 Punkten in die Knie gegangen. Es gelang nicht einmal der Ausbruch per Tagesschlusskurs. Kurzfristig liegt ein Konsolidierungsziel bei ca. 15.970 Punkten. Übergeordnet kann es aber durchaus tiefer für den Dow Jones gehen. Hierbei spielt wenn die Marke von 15.710 Punkten eine Rolle.

Kommen wir nun auf den S&P 500 Index zu sprechen. Dieser präsentierte sich am gestrigen Handelstag zu Beginn positiv, drehte aber dann planmäßig vor dem Widerstand von 1.849 Punkten ein und dies führte dazu, dass der Aufwärtstrend gebrochen wurde. Hierdurch ist ein eindeutiges Verkaufssignal resultiert. Kursziel nun: Die Marke von 1.813 Punkten.

Der Technologiesektor präsentiert sich trotz des gestrigen Abschlages von 0,7 Prozent insgesamt am stärksten. Unterstützungen und gleichzeitige Ziele bleiben die Marken von 3.634 und 3.591 Punkten.

Hewlett Packard – Widerstand zeigt Wirkung

Der Widerstand in Form der Marke von 30,00$ zeigt Wirkung. Die Aktie ist bereits um 2 Prozent nach unten eingedreht. Übergeordnet sehe ich wie bereits zu Beginn der Woche vorgestellt, weiteres Abwärtspotenzial. Übergeordnet kann die Marke von 27,80$ ein durchaus interessantes aus Sicht der Bären darstellen. Behalten Sie die Aktie also gut im Auge.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

20. Februar 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.