Wall Street – Alcoa geht an den Start

Wie gewohnt starte ich mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Abschlag von knapp 0,3 Prozent bei 17.024 Punkten.

Der S&P 500 Index schloss bei 1.977 Punkten und beendete den Handel mit einem Abschlag von 0,4 Prozent. Der Nasdaq100 beendete den Handel bei 3.910 Punkten und ging ebenfalls wie der Dow Jones mit einem Minus von 0,3 Prozent aus dem Handel.

Ruhiger Wochenauftakt

Wirklich viel Bewegung war am gestrigen Handelstag nicht zu spüren. Es fehlten einfach die Impulse. Es gab keinerlei Nachrichten seitens der Konjunkturfront oder von Unternehmensseite. Zweites wird sich aber spätestens ab heute Abend mit dem Börsenschluss ändern.

Alcoa macht den Start

Heute Abend wird der Aluminiumriese die Berichtssaison eröffnen. Es wird gemunkelt, dass einige Unternehmen den jetzigen Erwartungen nicht mehr gerecht werden können aber der Gerüchteküche ist niemals zu 100 Prozent zu vertrauen.

In der Tat muss sich aber die Frage gestellt werden, welche Entwicklungen bereits in den äußerst positiven Kursentwicklungen enthalten sind. Geht die Rally weiter oder sehen wir eine Enttäuschung bzw. „Sell on good news“? Nach den Alcoa Zahlen geht es erst am Freitag mit weiteren Quartalszahlen weiter.

Am Mittwoch wird es auch spannend

Des Weiteren steht am Mittwoch das FOMC Sitzungsprotokoll bevor. Hierbei werden die Worte und Sichtweisen des letzten Protokolls veröffentlicht. Zu dem Zeitpunkt notierte die Arbeitslosenquote offiziell noch nicht bei 6,1 Prozent. Mittwoch gegen 20 Uhr wird es also ebenfalls spannend!

Blick auf die Indizes

Viel Bewegung haben wir am gestrigen Handelstag nicht erlebt. Dahingehend hat sich verständlicherweise nicht viel an der ursprünglichen Ausgangslage verändert.

Dem Dow Jones Index gelang es erneut die Marke von 17.000 Punkten zu verteidigen, schwächelt aber bereits wieder ein wenig. Im Vergleich zum Juni Hochpunkt notiert der Index ca. 0,4 Prozent höher. Weiterhin sehe ich aktuell auch keine großartige Euphorie im Dow Jones Index. Im Gegenteil: Es sieht eher unverändert danach aus, dass sich sehr bald ein Top ausbildet.

Beim S&P 500 und Nasdaq100 sieht es hingegen anders aus. Der S&P 500 präsentiert sich stark. Mehrfach hatte ich darauf hingewiesen, dass ein Verkaufssignal erst mit dem Trendbruch zustande kommt. Weiter geht es mit dem Nasdaq100: Ein wichtiger Widerstand bei 3.875 Punkten wurde aus dem Weg geräumt. Kann der Nasdaq100 diesen nächste Woche verteidigen, steht einem Anstieg bis 4.000 Punkte nichts so viel im Wege. Zuvor warten Widerstände bei ca. 3.940 und 3.960 Punkten.

Alcoa vor den Zahlen

Da am Abend die Quartalszahlen von Alcoa bevorstehen, lohnt es sich doch ganz sicher, um einen Blick auf die Aktie zu werfen. Seit fast 1 Jahr geht mit der Aktie kontinuierlich aufwärts. Der Aufwärtstrend ist intakt und spricht für die Bullen. Die breite Masse wird sich ganz sicher am Trend absichern. Vorsicht ist also geboten, sofern der Trend brechen sollte.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

8. Juli 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.