Wall Street – Amazon im Chartcheck…

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Plus von 0,2 Prozent bei 22.158 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel nach einem Plus von 0,1 Prozent bei 2.498 Punkten. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss nach einem Plus von 0,2 Prozent bei 6.004 Punkten.

Amazon startet wieder durch

Amazon ist Bestandteil der FANG-Gruppe. Dazu gehören Titel wie Facebook, Netflix, Google oder auch Apple. Am schwächsten präsentierte sich Amazon jedoch in den letzten Wochen, konnte aber nun wieder zu einer Erholung bis zur Marke von 1.000 Dollar ansetzen. Oberhalb von circa 1.015 Dollar würde der nächste Schub nach oben einsetzen. Unterhalb der genannten Widerstandsmarke könnte ein nochmaliger Rücksetzer zur Trendlinie erfolgen.

Blick auf die Indizes

Der große Verfallstag rückt immer näher. Viermal im Jahr kommt es an den drei weltweit wichtigsten Derivatebörsen zum großen Hexensabbat, gewöhnlich der dritte Freitag des dritten Monats eines Quartals, an dem Terminkontrakte wie Futures und Optionen verfallen. Wie so oft geschieht die eigentliche Action bereits im Vorfeld und nicht am Tag des Verfalls selbst.

Wall Street – Amazon im Chartcheck

Wall Street – Amazon im ChartcheckIst die Amazon-Erholung vor dem Ende? Rund 70 Dollar konnte die Amazon-Aktie in den vergangenen Wochen zulegen. Nun steuert die Aktie auf einen Widerstandsbereich zu. Dieser erstreckt sich von 1.009… › mehr lesen

Die Positionierungen für eine möglichst hohe Abrechnung sind bereits erfolgt. Nah den Rekordständen wird wohl abgerechnet bevor es dann einige Wochen bergab gehen dürfte. Beispielsweise beißt sich der Technologieindex Nasdaq100 schon länger die Zähne an der 6.000er Marke aus. Ein nachhaltiger Ausbruch bleibt schwierig. Ähnliches gilt für den S&P500 Index und der 2.500er Marke.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.