Wall Street – Anleger auf der Flucht

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse des Vortages.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem Verlust von 1,1 Prozent  bei 14.776 Punkten aus dem Handel.

Der S&P-500-Index ging mit einem Abschlag von 1,6 Prozent bei 1.630 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 verbuchte per Tagesschlusskurs einen Kursverlust von 2,0 Prozent und schloss bei 3.059 Punkten.

Gleich zwei Themen belasteten die amerikanischen Indizes. Natürlich war die Ausweitung des Syrien-Konflikts das beherrschende Thema.

Die Anzeichen für einen nahenden Militärschlag in Syrien mehren sich und somit sagen sich die Anleger: Raus aus Aktien und rein in sichere Anlagealternativen wie zum Beispiel Gold.

Des Weiteren ist ein alt bekanntes Thema ist wieder aufgekommen: Die Schuldenobergrenze und der US Haushaltsstreit.

Die US-Regierung wird laut Finanzminister Jacob Lew Mitte Oktober die Schuldengrenze von 16,7 Billionen Dollar (etwa 12,5 Billionen Euro) erreichen. Das schrieb Lew in einem Brief an den Sprecher des Repräsentantenhauses, den Republikaner John Boehner.

Wenn das Limit erreicht ist, darf die Regierung keine weiteren Kredite aufnehmen. Lew drängte den Kongress deswegen dazu, die Schuldengrenze anzuheben.

Kommen wir nun auf die Lage der US Indizes zu sprechen. Wie Sie wissen hatte ich Anfang August ein saisonales Verlaufshoch prognostiziert und für die kommenden 8-12 Wochen folgende Kursziele ausgesprochen:

Dow Jones: 14.550

S&P 500: 1.617- 1.595

Nasdaq 100: 3.000

Weiterhin halte ich an diesen Zielen fest. Technische Erholungen bleiben möglich aber solange der Abwärtstrend intakt bleibt, sollten die Bullen den Kopf einziehen.

Sollte sich insbesondere die Lage rund um Syrien zuspitzen, könnte sich der Abgabedruck sogar noch stärker entfachen.

Zum Abschluss der Blick auf die Aktie des Tages und hierbei handelt es sich um Google. Startet ab ca. 840$ die nächste Rally? Jedenfalls sollte die Unterstützung in den kommenden Tagen und Wochen im Auge behalten werden.

Feedback zur heutigen Ausgabe? Schreiben Sie mir eine E-Mail an: j.gossen@gevestor.de

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax US Morning Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

28. August 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.