Wall Street – Anleger bleiben auf der Flucht!

Wie gewohnt starte ich nun mit der Übersicht der Ergebnisse des Vortages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Abschlag von 1,3 Prozent bei 16.321 Punkten. Der S&P 500 Index ging mit 1.874 Punkten aus dem Handel, was einem Verlust von 1,7 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 beendete den Handel bei 3.807 Punkten und ging ebenfalls mit einem Minus von 1,7 Prozent aus dem Handel.

Schlechte Stimmung hält an

Der Start in die neue Handelswoche ist alles andere als erfreulich für die Anleger an der Wall Street verlaufen. Bereits in der Vorwoche mussten die amerikanischen Aktienmärkte kräftig abgeben und zum Wochenstart ging es gleich weiter. Dabei generierten gleich alle 3 Indizes neue Verkaufssignale.

200 Tage-Linie löst Verkaufslawine aus

Im Dow Jones Index und S&P500 Index wurde am gestrigen Handelstag die sogenannte 200 Tage-Linie nach unten durchbrochen. Was steckt hinter dem gleitenden Durchschnitt?

Kreuzt der Kurs die 200-Tage-Linie ist dies als Trendwechsel zu interpretieren und als Signal zum Kauf- oder Verkauf eines Wertes/Index. Hat der Kurs bisher unter der 200-Tage-Linie notiert und durchbricht die Trendlinie nach oben, so ist dies als Kaufsignal zu deuten.

Im umgekehrten Fall, sprich der Kurs hat bisher oberhalb der Linie notiert und durchbricht die 200-Tage-Linie nun nach unten, sollten die Werte verkauft werden. Auf diesem Wege verfolgen viele Anleger ihre Strategie und wie Sie sehen, die Kurse haben gestern deutlich abgegeben nach dem Unterschreiten der 200 Tage-Linie. Im Umkehrschluss stellt diese nun gleichzeitig einen Widerstand dar.

Tech Index noch am stärksten

Lediglich der Nasdaq100 notiert aktuell noch rund 1 Prozent oberhalb der 200 Tage-Linie. Der Technologiebereich war rückblickend der Initiator der US Rally. Vielleicht ist die aktuelle Stärke – zumindest im Vergleich zum Dow und S&P ein positives Signal? Die nächsten Tage werden es zeigen!

Quartalszahlen nicht vergessen

Die Bilanzsaison geht in die heiße Phase. Insbesondere Großbanken wie Citigroup, JP Morgan (beide Dienstag), Bank of America (Mittwoch), Goldman Sachs (Donnerstag) und Morgan Stanley (Freitag) werden ihre Ergebnisse für das dritte Quartal vorlegen. Aber nicht nur Banken lassen sich in die Bücher schauen. Hinzu kommen Zahlen von großen Konzernen wie IBM (Donnerstag) und General Electric (Freitag).

American Express – Eine Top Trading Idee

Geduld ist und bleibt eine wichtige Tugend. Mein Ziel ist und bleibt die Marke von ca. 78$. Wir sind auf dem besten Weg dieses mittelfristige Ziel auch zu erreichen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

14. Oktober 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.