Wall Street – Anleger unentschlossen

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse des Vortages.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem leichten Abschlag von 0,3 Prozent bei 15.973 Punkten aus dem Handel. Der S&P-500-Index ging mit einem Verlust von ebenfalls 0,3 Prozent bei 1.802 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 beendete den Handel nahezu unverändert und schloss bei 3.514 Punkten.

Warten auf Impulse

Die Anleger scheinen derzeit auf klare Impulse zu warten. Auch wenn es gestern wieder mal ein paar Aussagen zur Geldmarktpolitik gab, war daraus auch nicht gerade viel Bewegung an der Wall Street resultiert.

Der langjährige Befürworter – James Bullard, Präsident der Fed von St. Louis, sagte, die positiven Arbeitsmarktdaten hätten die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass die Fed mit dem Ausstieg aus den Anleihekäufen beginnen werde. Die Aussagen der Fed-Präsidenten aus Dallas gingen in die gleiche Richtung. Dies führte dann letztendlich zu den zu Beginn aufgeführten Abschlägen, welcher sich aber wohl kaum als richtiger Verlust darstellen lässt.

Keine neuen Signale

Aktuell befindet sich ein Teil der nachfolgenden Indizes in einer Pattsituation. Beginnen möchte ich wie üblich mit dem Dow Jones Index. Die Marke von ca. 16.035 Punkten stellt weiterhin einen Widerstand dar.

Ich bleibe dabei: Erst eine nachhaltige Rückeroberung und Verteidigung dieser Marke liefert neue Kaufimpulse. Im Gegenzug kommen die Bären erst bei Kursen Unterhalb von 15.800 Punkten ins Spiel und danach sieht es derzeit auch nicht aus. Es könnte somit zwischen Unterstützung und Widerstand pendeln. Kurzfristig sind natürlich die Bullen im Vorteil, da diese unmittelbar vor dem Widerstand notieren. Aber Vorsicht: Ein einmaliger Ausbruch kann sich auch schnell als Fehlausbruch entpuppen!

Ein ähnliches Bild liefert der S&P 500 Index. Neue Kaufimpulse treten erst oberhalb von 1.813 Punkten auf. Auf der Unterseite stellt der Bereich von 1.779-1.775 Punkten eine massive Unterstützung dar. Demnach kann es auch hier vorerst zwischen Unterstützung und Widerstand pendeln.

Unverändert stark präsentiert sich hingegen der Nasdaq100 Index. Der Technologiesektor bleibt gefragt und die Anleger sehen hier keinerlei Grund für Gewinnmitnahmen. Aus charttechnischer Sichtweise kann ich dieses nur bestätigen. Nur ein Trendbruch würde das Bild eintrüben.

Yahoo – Wieder eine Etage höher

Gestern präsentierte sich die Yahoo wieder von ihrer starken Seite und gewann über 3 Prozent. Auf Monatssicht liegt der Titel fast 9 Prozent vorne. Ich halte weiterhin an meinem Kursziel von 43$ fest. Dennoch sollten Sie auch hier den Stopp Loss mehr und mehr nachziehen, um entsprechende Gewinne zu sichern.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen US Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

11. Dezember 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.