Wall Street – Arbeitsmarktdaten im Fokus der Anleger!

Die US-Börsen konnten sich am Donnerstag nicht von enttäuschenden Konjunkturdaten erholen können und sind mit kleinen Verlusten aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones Index gab 0,3 Prozent auf 13.865 Punkte nach.

Der breiter gefasste S&P-500 verlor ebenfalls 0,3 Prozent auf 1498 Zähler. Der Nasdaq100 Index beendete den Handel mit einem Abschlag von ebenfalls knapp 0,3 Prozent.

Am heutigen Handelstag ist mal wieder eine Reihe von Konjunkturdaten im Fokus der Anleger. Speziell der große US Arbeitsmarktbericht spielt die heutige Hauptrolle und können den Tagesverlauf entscheiden.

Mit dem heutigen Handelstag startet auch ein neuer Börsenmonat, welche oftmals leichte Liquiditätszuflüsse erfahren. Kann der Monat Februar die Kursgewinne vom Monat Januar fortsetzen?

Ich denke eher weniger aber die Bullen müssen keinen Grund zur Sorge haben, denn es warten genügend Unterstützungen und der primäre Haupttrend wird so schnell ins kippen geraten.

Dennoch sollte das Potenzial einer Konsolidierung, welche sich durchaus auch zu einer Korrektur entwickeln kann, nicht unterschätzt werden. Kursrückschläge im Dow Jones von 300 Punkten sind zumindest vorstellbar.

Lage der Indizes

Viel Bewegung haben wir trotz der zahlreichen Nachrichten dennoch nicht zu sehen bekommen. Somit bleibt die charttechnische Ausgangslage identisch zum Beginn der Woche.

Im Dow Jones ist die 14.000 Punkte Marke weiterhin der wichtige Widerstand mit Blick auf den Wochenchart. Dieser Widerstand konnte bislang nicht geknackt werden und dürfte auch zum Wochenabschluss nicht per Tagesschlusskurs so leicht zu knacken sein.

Die charttechnische Konstellation von Dow und S&P 500 ist derzeit nahezu identisch. Beide treffen auf die obere Begrenzung des breiten Aufwärtstrendkanals als Widerstand.

Welcher Index weiterhin nicht mehr nach oben möchte, ist der Nasdaq100 Index. Die Seitwärtsphase zwischen 2770 und 2700 ist weiterhin aktiv. Folgt der Bruch der 2.700er Marke, so sind weitere Abgaben bis 2.661 Punkten denkbar.

Kommen wir noch zur Aktie des Tages und werfen einen Blick auf Amazon.

Charttechnisch betrachtet scheint sich nun ein starker Widerstand bei 284$ gebildet zu haben und ohne einen Ausbruch, ist Abwärtspotenzial bis ca. 245$ in der laufenden Konsolidierung denkbar.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax US Morning Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

1. Februar 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.