Wall Street – Ben Bernanke im Fokus!

Wie gewohnt starte ich mit dem kurzen Rückblick auf die Schlusskurse vom Vortag. Der Dow-Jones-Index ging mit einem kleinen Abschlag von 0,2 Prozent bei 15.451 Punkten aus dem Handel.

Der S&P-500-Index ging mit einem Abschlag von 0,3 Prozent aus dem Handel und schloss bei 1.677 Punkten. Der Nasdaq 100 ging per Tagesschlusskurs unverändert bei 3.077 Punkten aus dem Handel.

Die US Indizes haben sich den zweiten Handelstag in Folge eine kleine Ruhepause gegönnt.

Die Anleger warten vermutlich gespannt auf Ben Bernanke, denn um 16.00 Uhr MEZ findet eine Anhörung des Vorsitzenden der US Federal Reserve Bank anlässlich des halbjährlichen Reports zur Geldpolitik vor dem Finanzausschuss des Repräsentantenhauses statt.

Wie immer dürften die Worte von Bernanke auf die Goldwaage gelegt werden. Es steht demnach ein volatiler Handelstag bevor.

Um 20 Uhr geht es mit dem nächsten Highlight weiter. Es folgt die Veröffentlichung des Beige Book’s der US Federal Reserve Bank.

Es ist eine Zusammenfassung von Kommentaren der zwölf regionalen Zentralbanken der USA über die aktuellen wirtschaftlichen Bedingungen in ihrer Region.

Es wird acht Mal pro Jahr von der US Notenbank veröffentlicht, jeweils zwei Wochen vor der nächsten Sitzung des Offenmarktausschusses.

Die Kommentare bestehen aus Einschätzungen der Bankdirektoren und Befragungen von Ökonomen, Marktexperten, Firmenlenkern und anderen Quellen zur aktuellen Wirtschaftslage.

Termine des Tages

• 14:30 –          US Wohnbaugenehmigungen Juni

• 14:30 –          US Wohnbaubeginne Juni

• 16:00 –          US Rede Fed-Chairman Bernanke

• 20:00 –          US Beige Book

Unveränderte Lage bei den US Indizes

Nach zweiten Tagen seitwärts hat sich natürlich nicht viel verändert.

Im Dow Jones bleibt das bisherige Jahreshoch von 15.545 Punkten in greifbarer Nähe. Gelingt der direkte Ausbruch, wäre dies ein starkes Zeichen der Bullen.

Unterstützend wirkt nun bereits die Marke von 15.340 Punkten. Dort verläuft eine horizontale Ausbruchsmarke. Mit einem nachhaltigen Ausbruch über das Jahreshoch rechne ich aktuell nicht.

Dass sich der Dow Jones aber einen Blick darüber mal gönnt, ist keineswegs auszuschließen. Allerdings ist die Lage im Tageschart eindeutig überkauft und somit steigt die Wahrscheinlichkeit für eine Korrektur im Aufwärtstrend.

Im S&P 500 ist die Lage nicht anders. Auch hier ist ein Test des Jahreshoch von 1.687 Punkten möglich. Hier rechne ich aber ebenfalls nicht mit einem direkten Ausbruch. Unterstützend wirkt nun die Marke von 1.654 Punkten.

Ebenso wie im Dow Jones Index verläuft dort eine horizontale Unterstützung.  Eine grobe Handelsspanne von 1.687/1.700 – 1.650 bleibt meines Erachtens in den kommenden Wochen vorstellbar.

Weiter geht es mit dem Nasdaq100 Index. Dieser hält sich weiterhin stark auf seinem neuen Jahreshoch. Kurzfristig findet sich eine Unterstützung bei 3.053 Punkten.

Auf der Oberseite ist und bleibt das obere Bollinger Band im Monatschart eine Hürde. Darauf war ich bereits am Freitag eingegangen.

Goldman Sachs – Super Zahlen aber keine Partystimmung

Die Goldman Sachs hat im zweiten Quartal stark verdient und die Umsatzprognosen um eine volle Milliarde übertreffen können.

Erwartet wurden 7,6 Milliarden, eingefahren hat die US-Großbank 8,6 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn je Aktie liegt mit 3,70 US-Dollar ebenfalls weit über den Prognosen.

Dennoch hat sich der Aktienkurs kaum bewegt. Charttechnisch betrachtet ist die Goldman Sachs Aktie an einer schwierigen Stelle angekommen, mit welcher sich die Aktie nun schon Monate auseinandersetzt.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax US Morning Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

17. Juli 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.