Wall Street – Breite Seitwärtsbewegung?

Wie gewohnt starte ich mit der Übersicht der Ergebnisse des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Gewinn von 0,8 Prozent bei 16.510 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 1.966 Punkten, was einem Plus von 0,5 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem Zuwachs von knapp 0,3 Prozent bei 4.336 Punkten.

Ruhiger Wochenauftakt

Nach einer fulminanten Vorwoche haben sich die amerikanischen Aktienindizes zum Wochenauftakt weitestgehend zurückgehalten. Erfreulich aus Sicht der Bullen: Es konnte ein Plus nach Hause gebracht werden. Zwischenzeitlich sah es nämlich eher danach aus, dass der US Markt mit einem kleinen Minus aus dem Handel gehen würde.

Keine großen Sprünge

Ich vermute stark, dass zunächst einmal die Volatilität der Vorwoche einige Anleger abgeschreckt hat und andererseits die Aussagen der Fed ebenfalls keine Klarheit geliefert haben, wie es denn nun mit der Zinspolitik weitergeht.

Zu erwarten ist, dass die US Notenbank Ende des Jahres die Zinsen anheben wird. Sollte dieser Schritt tatsächlich ausbleiben, wäre auch meine Wenigkeit ganz schön überrascht.

Seitwärts zwischen?

Fangen wir mit dem Dow Jones an. Hier kann mir vorerst eine Seitwärtsbewegung zwischen 16.000 und 17.000 Punkten vorstellen. Inmitten dieser Zone ergeben sich keine neuen Impulse mit Hinblick auf die mittelfristige Lage.

Ähnliches gilt auch für den S&P 500 Index und den Kurskorridor von 1.900 bis 2.000 Punkten. Klingt auf der einer Seite langweilig aber machen Sie doch diese Seitwärtsbewegung zu Ihrem Vorteil. Während der klassische Aktionär gelangweilt zuschaut, hat der Trader längst mehrfach von der Bewegung partizipiert.

Jetzt aber noch zum Nasdaq100 Index. Eine Spanne von 4.200 – 4.450 Punkten ist charttechnisch auszumachen. Gründe für eine Rallye sehe ich derzeit nicht aufkommen. Maximal sind die Oberseiten erreichbar – wenn überhaupt. Denn die Dynamik ist deutlich abgeflacht und die Bären können zu jeder Zeit wieder zuschlagen.

Xing bleibt gefragt

Auch die Aktie von Xing wird kurz oder lang an einer Korrektur nicht vorbei kommen. Sicher ist aber, dass zahlreiche Anleger dies wieder nutzen werden, um weitere Anteile zu erwerben. Charttechnisch und auch aus fundamentaler Sichtweise sieht alles sehr, sehr gut aus. Rücksetzer sind also kaufenswert.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten


Aktienstudie
Zum Jahresstart in diese 3 Werte investieren

Wer 2017 noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Werte spätestens zum Jahresstart 2018 ins Depot überführen. Wir erklären, welche 3 Werte Sie jetzt brauchen, um erfolgreich ins neue Jahr zu starten und satte Gewinne zu realisieren.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "3 Top-Aktien 2018" GRATIS zu sichern! ➜


22. September 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.