Wall Street – Bullen bleiben an der Macht

Liebe Leser,

wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse von Freitag.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem Zuwachs von 0,3 Prozent bei 16.064 Punkten aus dem Handel. Der S&P-500-Index mit einem Gewinn von 0,5 Prozent bei 1.805 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 verbuchte per Tagesschlusskurs einen Zuwachs von 0,6 Prozent und schloss bei 3.422 Punkten.

Neue Hochs und somit weitere Kaufsignale

Ich hatte in meiner letzten Ausgabe schon darauf hingewiesen, dass die Konsolidierung möglicherweise schon abgeschlossen sein könnte. In der Tat sieht es so aus, denn am vergangenen Freitag konnten die amerikanischen Indizes neue Höchststände markieren.

Blick auf die Indizes

Beginnen möchte ich wie gewohnt mit dem Dow Jones Index, welcher die vergangene Handelswoche mit einem neuen Allzeithoch beendete. Der Index durchbrach per Wochenschlusskurs den Widerstand bei 16.030 Punkten. Dies ist ein weiteres Kaufsignal. Eine massive Unterstützung findet sich weiterhin bei ca. 15.850 Punkten. Diese Marke diente zuletzt als sogenannter Pullback.

Auch der S&P 500 bestätigt den aktiven Bullenmodus. Ebenso wie der Dow Jones wurde auf einem neuen Allzeithoch per Wochenschlusskurs aus dem Handel gegangen. Demnach liegt auch hier ein weiteres Kaufsignal vor. Solange kein Rückfall unter die Unterstützung von von 1.775 Punkten erfolgt, behalten die Bullen zu 100 Prozent die Oberhand.

Der Technologieindex darf wie gewohnt in der Übersicht nicht fehlen. Auch wenn diesem noch kein Ausbruch per Tagesschlusskurs auf ein neues Jahreshoch gelungen ist, dürfte es wohl nur eine Frage der Zeit sein. Ein Ausbruch per Tagesschlusskurs über 3.430 Punkten würde zu einem neuen Kaufsignal führen und demnach wären dann Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq100 um 100%igen Bullenmodus.

Exxon – Widerstand in Sichtweite!

Ich hatte einige Leserfragen zur Exxon Aktie erhalten und dahingehend greife ich diesen Titel in der heutigen Ausgabe gerne für Sie auf. Mit Blick auf den Tageschart sticht zunächst einmal die dynamische Aufwärtsbewegung ins Auge.

Wenn wir die letzten Hochpunkte miteinander verbinden, so ergibt sich ein Widerstand bei ca. 96,50$. Wenn auch dieser Widerstand geknackt werden sollte, dürfte ein Überschreiten der 100$ reine Formalität werden. Schafft Exxon hingegen nicht den Ausbruch, ist davon auszugehen, dass es zu einem Rücklauf bis ca. 90$ kommt.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen US Video.

Fragen zur heutigen Ausgabe? Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht Ihnen,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

25. November 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.