Wall Street – Bullen unter Druck

Wie gewohnt starte ich nun mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Abschlag von 1,4 Prozent bei 16.108 Punkten. Der S&P 500 Index schloss bei 1.846 Punkten, was einen Kursrückgang von 1,2 Prozent bedeutete. Der Nasdaq100 verbuchte einen Kursabschlag von 1,5 Prozent und beendete den Handel bei 3.651 Punkten.

Krim-Krise und China

Auch den amerikanischen Märkten scheint nun die derzeit miserable Stimmung aus Europa auf den Magen geschlagen zu sein. Die wirtschaftlichen Sorgen rund um China und insbesondere der Konflikt der Krim-Krise bereitet Sorgenfalten. Dahingehend haben sich diverse Anleger an der Wall Street zu Gewinnmitnahmen entschlossen. Allerdings ist unverändert anzumerken, dass sich die US Börsen im Vergleich zum Dax unglaublich stark halten!

Blick auf die Indizes

Den Start macht wie immer der Dow Jones Index. Der Rückfall in den ehemals gebrochenen Abwärtstrend führte wie erwartet zu weiteren Kursabgaben. Mein nächstes Ziel liegt unverändert bei ca. 16.020 Punkten für den Dow Jones Index. Möglicherweise setzt zuvor eine Erholung ein, allerdings dürfte es schwierig sein, einen nachhaltigen Ausbruch ohne positiven Rückenwind zur Krim-Krise zu erzielen.

Beim S&P 500 spielte die Marke von 1.867 Punkten viele Tage eine wichtige Rolle. Diese Marke wurde nun endgültig aufgegeben und kurzfristige Kursziele sind bereits abgearbeitet worden. Allerdings ist weiteres Abgabepotenzial unterhalb von 1.867 Punkten noch möglich. Hierbei habe ich die Marke von 1.834 Punkten im Auge.

Kommen wir nun auf den Technologiesektor zu sprechen, damit meine ich natürlich den Nasdaq100 Index. Auch wenn dieser gestern am stärksten unter Druck geraten ist, hingegen positioniert sich der Index insgesamt noch am stärksten. Behalten Sie eine wichtige Unterstützung bei 3.634 Punkten im Auge. Darunter kann es schnell bis 3.614 und 3.591 Punkte weiter abwärts gehen. Eine Verteidigung der Unterstützung eröffnet hingegen die Chance für eine technische Erholung bis ca. 3.700 Punkte.

Citigroup – Bald einsteigen?

Aktuell ist es mit Sicherheit noch nicht der Beste Zeitpunkt für einen Einstieg in die Citigroup Aktie. Aber wann? Die nächsten Unterstützungen entnehmen Sie dem heutigen Tageschart. Mehr dazu im Video!

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

14. März 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.