Wall Street – Bullen wieder aufgewacht

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse des Vortages.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem Zuwachs von 0,7 Prozent bei 16.009 Punkten aus dem Handel. Der S&P-500-Index mit einem Gewinn von 0,8 Prozent bei 1.795 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 verbuchte per Tagesschlusskurs einen Zuwachs von 1,1 Prozent und schloss bei 3.403 Punkten.

Konsolidierung schon abgeschlossen?

Nur wenige Tage war es ruhiger um die Bullen geworden. Diese gönnten sich anscheinend nur eine kleine Verschnaufpause. Gute Konjunkturdaten waren hierbei der Grund für die positive Stimmung.

Wohl gemerkt: Wie immer wurden enttäuschende Zahlen vollkommen verdrängt. Das Geschäftsklima in der wichtigen Wirtschaftsregion Philadelphia war im November stärker als erwartet eingebrochen. Dennoch präsentierten sich die Bullen wie gewohnt stark.

Blick auf die Indizes

Beginnen möchte ich wie gewohnt mit dem Dow Jones Index. Bislang haben wir lediglich einen bullishen Pullback gesehen. Der Rücklauf und die Verteidigung der 15.850er Marke war ein gutes Zeichen für die Bullen. Prompt sind diese auch wieder über die 16.000 Punkte Marke marschiert. Nun stellt das Hoch der laufenden Handelswoche bei 16.030 einen Widerstand dar. Die Möglichkeit für ein weiteres Hoch ist gegeben.

Weiter geht es mit dem S&P 500 Index. Auch hier wurde die Ausbruchszone verteidigt. Das Bild ähnelt somit der Lage des Dow Jones Index. Allerdings fehlen dem S&P 500 noch ein paar Punkte mehr, um ein neues Hoch zu erzeugen. Insbesondere auf den S&P 500 sollte das Augenmerk gelegt werden. Kann auch dieser über 1.803 Punkte ausbrechen, dann könnte es in der Tat mit der Rally direkt weitergehen.

Kommen wir nun auf den Nasdaq100 zu sprechen. Der Technologieindex kämpfte sich gestern wieder nach vorne. Der Aufwärtstrend konnte auf den Punkt genau verteidigt werden. Wenn die Bullen weiter marschieren wollen, dann müssen diese nun die Widerstände bei 3.410 und 3.429 Punkten aus dem Weg räumen. Andernfalls droht die nächste Abwärtswelle.

IBM – Trendkanal zeigt nach unten

Die IBM Aktie befindet sich aktuell im Korrekturmodus. Es liegt ein klarer Abwärtstrend vor und die Aktie zeigt zudem eine relative Schwäche gegenüber der Wall Street. Somit sollte man weiterhin die Finger von der Aktie lassen.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen US Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

22. November 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.