Wall Street – Der Arbeitsmarkt entscheidet!

Wie gewohnt starte ich nun mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss unverändert bei 16.572 Punkten. Der S&P 500 Index schloss bei 1.888 Punkten, was einem Kursrückgang von 0,1 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 verbuchte einen Abschlag von 0,7 Prozent und beendete den Handel bei 3.637 Punkten.

Heute wird es spannend!

Der große US Arbeitsmarktbericht wird um 14.30 Uhr veröffentlicht und beinhaltet folgende Punkte:

• 14:30 –          US Beschäftigte ex Agrar März

• 14:30 –          US Arbeitslosenquote März

• 14:30 –          US Wochenstunden März

• 14:30 –          US Stundenlöhne März

Diese Konjunkturdaten werden den heutigen Handelstag an den amerikanischen Börsen bestimmen und natürlich wird sich das Verhalten der Wall ebenfalls auf Europa übertragen. Insbesondere spannend wird es, da schwierig einzuschätzen ist, was die Anleger als „gut“ empfinden.

Eine weitere Aufhellung am amerikanischen Arbeitsmarkt spricht schließlich eher dafür, dass die FED die Zügel sehr bald enger fassen wird. Eine leichte Verschlechterung lässt der Fed hingegen weiterhin viel Spielraum. Müssen die Daten also eher schlechter ausfallen, damit sich die Anleger wohlfühlen und die Märkte ansteigen? Ich gebe zu, es ist eine kuriose aber durchaus berechtigte Frage. Nun ja: Um 14.30 Uhr MEZ werden wir das Ergebnis wissen!

Blick auf die Indizes

Im Dow Jones Index wurde gestern der Versuch gestartet, dass bisherige Jahreshoch zu brechen. Kurzzeitig gelang es auch und es wurde ein neues Hoch bei 16.604 Punkten markiert. Weiterhin stelle ich mir die Frage, ob der Index im Falle eines Ausbruchs, diesen auch verteidigen kann. Da bleibe ich skeptisch. Selbst wenn es heute ein Sprung darüber gelingen sollte, rechne ich damit, dass es kommende Woche schon wieder einen Rückfall gibt.

Beim S&P 500 Index haben wir gestern einen sogenannten Pullback auf die Ausbruchszone erlebt. Die Bullen haben hierbei den Ausbruchsbereich von 1.883 Punkten verteidigt, was positiv zu werten ist.

Beim Nasdaq100 ging es hingegen wieder bergab. Allerdings war diese Bewegung für mich keine Überraschung. Der nachhaltige Ausbruch über das 62er Retracement ist gescheitert. Per Tagesschluss konnte sich der Technologieindex nochmals zurück zur Unterstützung bei 3.635 Punkten retten.

Twitter – Nur eine Frage der Zeit

Der Rückfall unter die 50$ Marke war negatives Signal. Seitdem rechne ich damit, dass es übergeordnet bis ca. 39$ fallen wird. Aktuell notiert die Aktie bei 44$ und somit ist noch genug Abwärtspotenzial vorhanden, welches auch unterhalb der 50$ mit Hinblick auf die nächsten Handelswochen ausgenutzt werden sollte.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

4. April 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.