Wall Street – Der erste Rutsch ist gestartet…

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Minus von 0,9 Prozent bei 21.844 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel nach einem Minus von 1,4 Prozent bei 2.438 Punkten. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss nach einem Minus von 2,2 Prozent bei 5.788 Punkten.

Ein Turnaround Tuesday als Startschuss?

Die amerikanischen Indizes sind gestern in Summe alle von ihren Tageshochs ein gutes Stück zurück gefallen. Längst ist dies kein Grund zur Panik aber ein Dienstag kann eben auch gelegentlich nicht nur ein Turnaround-Tuesday sein, sondern auch hin und wieder mal der Initiator einer kurzfristigen Trendwende.

Der Dow Jones Index ist schließlich massiv überkauft, der S&P 500 Index kommt unterm Strich nicht mehr vom Fleck und der Technologieindex Nasdaq macht Halt vor der 6.000 Punkte und parallel dazu, starten bereits einige große Techtitel einen Rückzug wie beispielsweise Amazon, welche auch noch bis circa 930 Dollar fallen dürfte.

Und los geht’s…

Eine unglaublich spannende Handelswoche neigt sich dem Ende zu. Anfang der Woche betonte ich, dass möglicherweise etwas im Busch sein könnte. Die kurzfristigen Parameter mit denen ich die internationalen Aktienmärkte unter die charttechnische Lupe nehme, deuteten an, dass eine kurzfristige Trendumkehr einzukalkulieren sei. Nur wenige Tage später hat sich diese Prognose in der Tat mehr als bestätigt.

Der amerikanische Dow Jones Index ist hierdurch nun wieder unter die Marke von 22.000 Punkten zurückgefallen. Insbesondere der ohnehin schon seit Wochen in einer Seitwärtsbewegung gefangene S&P 500 Index war dabei stets im Fokus meine Analysen Punkt und parallel dazu gesellte sich dann kurze Zeit später der Technologieindex Nasdaq und ein Großteil meiner zumindest „kurzfristigen Kursziele“ wäre auch schon erreicht.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

11. August 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.