Wall Street – Der erste Schritt ist erledigt!

Wie gewohnt starte ich mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Abschlag von 1,0 Prozent  bei 16.446 Punkten. Der S&P 500 Index schloss bei 1.870 Punkten, was einem Rückgang von 0,9 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 beendete den Handel bei 3.565 Punkten und bewegte sich somit um 0,7 Prozent nach unten. Demnach hat sich nun aus dem anfänglichen Wochenplus inzwischen ein Wochenabschlag entwickelt.

Das Bild nimmt Form an

Rückblick zum Dow Jones Index: „Die Ausbruchsmarke von 16.550 Punkten wurde per Tagesschlusskurs wieder aufgegeben. Aktuell liegt demnach ein sogenannter Fehlausbruch vor, welchen ich auch prognostiziert hatte. Mit dem bisherigen Wochenhoch bei 16.735 Punkten könnten wir nun ein potenzielles Top ausgebildet haben. Die Entscheidung ist aber noch nicht gefallen. Die heutigen Zahlen und Daten könnten aber hierzu beitragen.“

Der gestrige Kursabschlag passte perfekt ins Bild. Sobald nun die Marke von 16.400 Punkten aufgegeben wird, sollte das Top nochmals bestätigt sein.

Kurzer Rückblick zum S&P 500 Index: „Der S&P 500 verharrt weiterhin vor der Marke von 1.897 Punkten. Wie beim Dow Jones Index stellt des Weiteren auch das bisherige Wochenhoch bei 1.902 Punkten einen zusätzlichen Widerstand dar. Darunter kann es im ersten Schritt bis zur 50 Tage-Linie fallen.“

Diese Bewegung wurde nun erfolgreich abgearbeitet. Nun wird sich in der kommenden Handelswoche entscheiden, ob die 50 Tage-Linie nachhaltig unterschritten wird. Dann steht eine übergeordnete Abwärtswelle mit Ziel von 1.815 Punkten bevor.

Ebenfalls ein Rückblick auf die Nasdaq: „Beim Nasdaq100 Index ist und bleibt der Abwärtstrend intakt und darauf kommt es an. Darunter bleiben Ziele von 3.555 und 3.515 Punkten zunächst im Fokus. Insgesamt ergibt sich darauf eine mögliche Handelsspanne von 100 Punkten.“

Der erste Schritt wäre abgearbeitet. Gestern wurde die Marke von 3.555 Punkten bereits erreicht. Die nächste Welle wird ein dann ein Ziel von 3.515 Punkten mit sich bringen.

Wal-Mart enttäuscht

Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen des weltgrößten Einzelhändlers ging es für die Aktie um rund 2,5 Prozent abwärts. Auf die Wichtigkeit der Ergebnisse hatte ich hingewiesen und das diese die Gesamtmarktrichtung beeinflussen werden. Hierdurch wurde die NYSE belastet. Charttechnisch heißt es nun hier den Aufwärtstrend im Auge zu behalten. Sollte auch dieser aufgegeben werden, dann stehen weitaus unangenehmere Abschläge bevor.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

16. Mai 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.