Wall Street – Die Spannung steigt

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse des Vortages.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem Zuwachs von 0,8 Prozent bei 15.747 Punkten aus dem Handel. Der S&P-500-Index ging mit einem Gewinn von 0,4 Prozent bei 1.770 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 verbuchte per Tagesschlusskurs einen Kursverlust von 0,1 Prozent und schloss bei 3.385 Punkten.

EZB und US Daten im Fokus

Am heutigen Handelstag dürften die amerikanischen Anleger zur Abwechslung mal nach Europa blicken, wenn Mario Draghi wieder vor das Mikrofon tritt. Sollte der EZB Präsident den europäischen Märkten Rückendeckung liefern, dann könnte sich die gute Stimmung auch auf die USA übertragen. Zusätzlich zu dem heutigen Highlight in Form der EZB folgen noch interessante Konjunkturdaten aus den USA:

• 13:45 – EU EZB Sitzungsergebnis

• 14:30 – US BIP 3. Quartal

• 14:30 – US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

Indizes im Überblick

Trotz eines neuen Jahreshochs im Dow Jones Index ist meines Erachtens noch kein astreines Kaufsignal gegeben, da sich der Index weiterhin innerhalb des breiten Trendkanals bewegt.

Erst mit einem Anstieg über 15.830 Punkte würde sich die Lage nochmals mehr zugunsten der Bullen wenden. Solange diese Marke nicht nachhaltig geknackt wird, ist weiterhin die Chance für einen Rücklauf auf ca. 15.330 Punkte im Monat November gegeben!

Während der Dow Jones kräftig zulegen konnte, blieb der S&P 500 Index einen deutlichen Schritt zurück und konnte hierbei das Hoch der Vorwoche bei ca. 1.776 Punkten nicht überschreiten. Hier sollte gut auf die Möglichkeit eines potenziellen Doppel-Tops geachtet werden.

Der Technologieindex Nasdaq verharrt weiterhin zwischen ca. 3.365 und 3.408 Punkten und es sieht ganz danach aus, dass die Seitwärtsbewegung noch immer kein Ende finden wird. Hier liegt weiterhin eine Pattsituation seit nun mehr 1 Woche zwischen Bullen und Bären vor.

Tesla unter Druck

Die Aktie von Tesla ist nach den Quartalszahlen mit einem Abschlag von 14% deutlich unter Druck geraten. Trotz eigentlich guter Zahlen wurden die Erwartungen der Anleger nicht erfüllt. Charttechnisch steht die Aktie nur vor einer wichtigen Entscheidung. Noch konnte der Aufwärtstrend verteidigt werden!

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen US Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

7. November 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.