Wall Street – Droht jetzt der Absturz?

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Minus von 0,5 Prozent bei 18.037 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel bei 2.111 Punkten und ging mit einem Minus von 0,7 Prozent aus dem Handel. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss nach einem Minus von 0,6 Prozent bei 4.766 Punkten.

Der Wahlkrimi ist da

In sechs Tagen ist die US-Wahl ist es bleibt weiterhin spannend bzw. jetzt scheint es erst richtig loszugehen. Während Clinton in den vergangenen Wochen immer die Nase vorne hatte, ist Trump nun an die Spitze geklettert. Der republikanische Präsidentschaftskandidat liegt laut Medienberichten seit gestern vor seiner Rivalin Hillary Clinton. Mit sage und schreibe einem Punkt sei Trump nun vorne. Die FBI-Ermittlungen scheinen Clinton nun doch zum Verhängnis zu werden aber eine klare Entscheidung wer das Rennen machen wird, diese liegt längst nicht vor!

Wall Street kippt

Im Monat Oktober hatte sich unter dem Strich wenig ereignet. Spektakulär war hingegen den Start in den Monat November, denn die Wall Street ging zwischenzeitlich deutlich in die Knie, auch wenn die US-Schlusskurse dies auf den ersten Blick nicht suggeriert haben. Insbesondere der S&P 500 Index hat ein entscheidendes Verkaufssignal generiert.

Dieses Signal ist gefährlich

Gestern ist der S&P 500 durch die oftmals von mir betonte Kursunterstützung von 2.118 Punkten gefallen. Zwischenzeitlich fiel der Markt direkt bis circa 2.090 Punkte zurück, erholte sich aber wieder ein gutes Stück. Dennoch hat der S&P 500 erstmalig unterhalb der Kursunterstützung geschlossen.

Sollte das US-Schwergewicht von nun an unterhalb von 2.130-2.118 Punkten verbleiben, ist ein Rückfall bis durchaus 2.000 Punkte nicht auszuschließen. Aber natürlich wird das Resultat der US-Wahl dies entscheiden. Fakt ist aber auch, dass wohl vorerst neue Allzeithochs – unabhängig vom Wahlergebnis vom Tisch sein dürften!

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

2. November 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.