Wall Street – Ein spannender Tag

Wie gewohnt starte ich nun mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Zuwachs von 0,2 Prozent bei 16.573 Punkten. Der S&P 500 Index schloss bei 1.890 Punkten, was einem Kursgewinn von 0,3 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 verbuchte einen Zuwachs von 0,2 Prozent und beendete den Handel bei 3.665 Punkten.

Gute Konjunkturdaten stützen

Die US-Industrie hat sich im Februar gut entwickelt. Der Auftragseingang stieg um 1,6 Prozent gegenüber dem Vormonat. Ökonomen haben nur mit einem Anstieg um 1,2 Prozent gerechnet. Des Weiteren beschleunigte nach Daten der Arbeitsvermittlung ADP die Privatwirtschaft im März ihren Stellenaufbau.

Heutige Highlights des Tages

• 13:45 –          EU EZB Sitzungsergebnis

• 14:30 –          EU EZB PK zur Ratssitzung

• 14:30 –          US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

• 14:30 –          US Handelsbilanz Februar

• 16:00 –          US ISM Dienstleistungsindex März

Blick auf die Indizes

Den Start macht wie immer der Dow Jones Index. Eine kleine Stufe ging es am gestrigen Handelstag aufwärts. In der Spitze notierte der Index nahezu punktgenau auf dem Jahres – bzw. Allzeithoch. Grundsätzlich haben die Bullen weiterhin eine klare Oberhand und ob die laufende Aufwärtsbewegung noch anhält, dies wird heute und morgen seitens vieler Daten entschieden werden.

Während der Dow Jones noch nicht den Ausbruch geschafft hat, ist dieses hingegen dem S&P 500 Index gelungen. Aktuell notiert der Index ca. 6 Punkte oberhalb des ehemaligen Widerstandes von 1.884 Punkten. Dieser Index steht aktuell am stärksten dar. Die für mich entscheidende Frage ist nur: Werden Dow Jones und Nasdaq100 dem auch folgen?

Genau da habe ich noch so meine Zweifel. Im Dow Jones kann es durchaus zu einem Ausbruch auf ein neues Hoch kommen, welches aber schnell in einem Fehlausbruch enden kann, da sich die Märkte kurzfristig in einem überkauften Bereich bewegen. Beim Nasdaq100 sehe ich derzeit die Chancen für ein neues Hoch als sehr gering an. Dieses Ungleichgewicht stimmt mich daher etwas skeptisch.

Wie dem auch sei: Innerhalb Europas wird heute die EZB die Hauptrolle spielen und für die Wall Street sind die heutigen und morgigen Daten zum amerikanischen Arbeitsmarkt von großer Bedeutung. Schließlich haben diese großen Einfluss auf die Notenbank Fed.

3D Systems – Long Trade abbrechen

Die ehemals vorgestellte Long Trading Idee auf die Aktie von 3D Systems möchte ich an dieser Stelle abbrechen. Sie hat sich bislang nicht als falsch erwiesen aber leider auch nicht als ertragreich. Die Aktie notiert noch immer auf dem ehemals vorgestellten Kursniveau und genau das ist der Grund für den Trade Abbruch!

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

3. April 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.