Wall Street – Eine Entscheidung fehlt

Es ist schon ein merkwürdiges Handelsjahr. Die Aktienmärkte können sich nicht wie sonst üblich frei entfalten und nach deren Unternehmensentwicklung richten.

Nein, es sind ausschließliche politische Themen die in der Regel die nächste Richtung der Kurse bestimmen. Wir haben dieses Jahr fast nahezu immer eine politische Börse gesehen.

Lange Zeit war das Hauptthema an den Aktienmärkten Griechenland und nun hat die USA noch ein zusätzliches Problem mit der fiskalischen Klippe und auch hier ist der Markt zwischen Hoffnung und Enttäuschung stets hin und her gerissen.

Die Entscheidung rund um die fiskalische Klippe wird demnach die Richtung für den Handelsmonat Dezember beeinflussen.

Viele Anleger hoffen auf die sgn. Jahresendrally, wobei ich weiterhin keine neues Jahreshochs an der Wall Street sehe.

Allerdings hat der ein oder andere Anleger auch ganz sicher ein wenig Angst, wenn er sich nun in den Markt traut, auf dem falschen Fuß bei einer negativen Entscheidung rund um das Thema der fiskalischen Klippe erwischt zu werden.

Doch kommen wir nun wie gewohnt zu der Ausgangslage der Indizes und den Start macht wie gewohnt der Dow Jones Index. Die prognostizierte Abwärtsbewegung konnte sich durchsetzen und der sgn. „Bear Keil“ zeigte seine Wirkung.

Auch wenn die Stimmung für den heutigen Handelstag anhand der Future Indikationen bereits sehr positiv ist, bleibe ich dennoch ein wenig skeptisch.

Nur ein Ausbruch über 13.100 Punkte wird das charttechnische Bild aufhellen und könnte zu Kursen bis 13.300 Punkte führen.

Kurzfristige Widerstände finden sich nun bei 13.030, 13.060 und wie beschrieben 13.100 Punkten. Zudem muss vermerkt werden, dass der Dow Jones werden mit der Rückeroberung der 200 Tage Linie zu kämpfen hat.

Auch im S&P 500 Index ist noch nichts entschieden. Die aufgezeigte Widerstandszone zeigt bislang Wirkung und ein Rückfall unter die 200 Tage Linie ist gestern erfolgt.

Aktuell notiert der Index gemessen an der Future Indikation darüber. Sie sehen, auch hier ist noch nichts entschieden.

Der Nasdaq100 prallte erwartungsgemäß vor der 2.700er Marke ab. Gestern konnte der Technologie Index noch so gerade seinen Aufwärtstrend im 15 Minuten Chart verteidigen.

Entweder folgt nun der Ausbruch über 2.700 Punkte aber so lange dem Tech Index dies nicht gelingt, sehe ich ein Abwärtsrisiko in Richtung 2.613 Punkten.

Apple hat Respekt vor der Widerstandszone

Die Ausgangslage bleibt bestehen:

Auf die Apple Aktie wartet im Kursbereich 600-605$ eine große Widerstandszone. Eine Ausbruch darüber wäre der Startschuss für eine Bewegung in Richtung 652$.

Gelingt hingegen der Ausbruch nicht, könnte die Apple Aktie nochmals unter Druck geraten und ggf. in Richtung 550$ fallen.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt in der Daily Dax US Morning Ausgabe.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

5. Dezember 2012

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.