Wall Street – Erste Gewinnmitnahmen

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Minus von 1,1 Prozent bei 20.668 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel bei 2.344 Punkten und ging mit einem Minus von 1,2 Prozent aus dem Handel. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss nach einem Plus von 1,5 Prozent bei 5.332 Punkten.

Startschuss gefallen

Der große Verfallstag ging am vergangenen Freitag vorüber und ich betonte mehrfach, dass ich nach dem Verfall von einer Konsolidierung oder auch Kurskorrektur ausgehe. So langsam scheint sich dieses Szenario auch durchzusetzen. Nach langer Zeit verloren alle drei Indizes mal wieder mehr als ein Prozent.

Dow Jones kann bis 20.000 Punkte fallen

Um die 500 Punkte hat der amerikanische Dow Jones Index bereits verloren und eine potenzielle Zielmarke für die kommenden 4-6 Wochen liegt meines Erachtens im Bereich von circa 20.000 Punkten. Der Dow Jones Index könnte ohne weiteres bis zu dieser Marke korrigieren, ohne dabei jeglichen charttechnischen Schaden anzurichten. Das mittelfristige Chartbild der Bullen bleibt stark!

Dow Jones dreht vor der 17.000er Marke ein

Dow Jones dreht vor der 17.000er Marke einWie gewohnt starte ich mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Zuwachs von knapp 0,8 Prozent bei 16.956 Punkten.… › mehr lesen

Tech Index fällt in den Trendkanal

Von Verkaufssignalen war lange Zeit keine Spur. Immer wieder betonte ich, dass die Bären erst eine Chance haben werden, wenn der 10 Tages-Durchschnitt in Verbindung mit der Oberkante des Trendkanals wieder brechen sollte. Dies war nun gestern der Fall und prompt kam es zu deutlichen Gewinnmitnahmen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.