Wall Street – Es bleiben noch 9 Tage

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse des Vortages.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem Abschlag von 0,9 Prozent bei 14.936 Punkten aus dem Handel.

Der S&P-500-Index ging mit einem Verlust von 0,8 Prozent bei 1.676 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 verbuchte per Tagesschlusskurs einen Kursabschlag von 0,8 Prozent und schloss bei 3.215 Punkten.

Die Unsicherheit ist mit Blick auf die Entwicklung der Indizes weiterhin nicht verschwunden. Demokraten und Republikaner schienen am Wochenende weit von einem Kompromiss entfernt, was die Märkte gleich zu Beginn der Woche beunruhigte.

Der republikanische Präsident des Repräsentantenhauses, John Boehner, sagte am Sonntag, eine Anhebung der Schuldenobergrenze komme nicht infrage ohne ein „ernsthaftes Gespräch“ über die Gründe für die steigenden Schulden.

Die Demokraten nannten es unverantwortlich, dass der politische Gegner die Zahlungsunfähigkeit der Regierung in Kauf nehme. Dieser Disput verhagelte also den Start in die neue Handelswoche.

Völlig unklar bleibt wie lange der Stillstand noch andauert. Das Schreckgespenst einer Zahlungsunfähigkeit der größten Volkswirtschaft der Welt rückt immer näher. Stichtag für eine Anhebung des Schuldenlimits ist der 17. Oktober.

Es gibt wie immer einige Optimisten aber auch Pessimisten.  Dennoch in die USA ja für deren Last Minute Entscheidungen bekannt.

Die Frage wird letztendlich sein, sollte es zu einer Last Minute Entscheidung kommen, unter welchen Bedingungen diese gefällt wird. Nun ja: Es sind noch 9 Tage und bis dahin kann so einiges passieren. Eines ist garantiert: An Spannung dürfte es wohl kaum Mangeln.

Widmen wir uns aber nun der Lage der Indizes und den Start macht der Dow Jones Index.

Der Index nähert sich nun mehr und mehr der  unteren Trendkanalbegrenzung. Von dort aus müssen die Bullen spätestens zuschlagen. Anderenfalls drohen Abgaben bis 14.550 oder 14.200 Punkten.

Wer sich weiterhin stark behaupten kann ist der Nasdaq 100 Index. Trotz der anhaltenden Schwäche vom Dow Jones scheint es nahezu unmöglich geworden zu sein, dass die Unterstützungszone bei 3.200-3.185 Punkten durchbrochen wird.

Demnach bleibt weiterhin die Chance für einen Kursanstieg bis ca. 3.270 Punkten.

Zum Abschluss folgt die Aktie des Tages und hierbei werfe ich einen Blick auf die Apple Aktie anhand des Tagescharts. Kurzfristig liefert die 50 Tage-Linie positiven Rückenwind aber der Widerstand bei 500$ muss schnellstmöglich aus dem Weg geräumt werden.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Video.

Fragen zur heutigen Ausgabe? Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht Ihnen,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

8. Oktober 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.