Wall Street – Es braut sich was zusammen!

Wie gewohnt starte ich mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Abschlag von 0,7 Prozent bei 16.818 Punkten. Der S&P 500 Index schloss bei 1.949 Punkten und beendete den Handel mit einem Rückgang von 0,6 Prozent. Der Nasdaq100 beendete den Handel bei 3.799 Punkten und ging nahezu unverändert aus dem Handel.

Gute Stimmung der US Verbraucher

Die Stimmung hat sich im Juni überraschend deutlich aufgehellt, wie der entsprechende Index des Wirtschaftsforschungsinstituts Conference Board zeigte. Vom Immobilienmarkt kamen gestern ebenfalls gute Nachrichten. Im Mai wurden so viele neue Eigenheime verkauft wie seit sechs Jahren nicht mehr. Auf Monatssicht ergab sich ein Anstieg um 18,6 Prozent, der erheblich über der Ökonomenschätzung von plus 0,5 Prozent lag.

Blick auf die Indizes

Endlich kommt ein wenig mehr an Bewegung an der Wall Street auf. Weiterhin geht der Dow Jones Index vor der Marke von 17.000 Punkten in Deckung. Ohnehin verläuft nur knapp darüber die Begrenzung des aufsteigenden Keils. Die nächsten Unterstützungen finden sich bei 16.730 und 16.670 Punkten.

Wenn dieser Kursbereich durchbrochen wird, dann ist ein Rücklauf auf die 200 Tage-Linie zu erwarten. Egal wie – vorerst ist die Marke von 17.000 Punkte nur schwer zu knacken. Mehr als einem Test hatte ich dem Dow Jones Index ohnehin nicht eingeräumt.

Auch beim S&P 500 hat sich spannendes ereignet. Der kurzfristige Rückfall unter ca. 1.956 Punkte ist schon mal ein Zeichen, dass die Luft etwas dünner wird. Noch sind die Bullen aber klar an der Macht! Erst bei einem Bruch des kurzfristigen Aufwärtstrends sollten die Alarmglocken endgültig schlagen.

Der Nasdaq100 ging nahezu unverändert. Auf den ersten Blick unspektakulär. Die gestrige Annäherung an den charttechnischen Widerstand wurde „verkauft“. Auch hier scheint in Verlaufshoch aktuell in Ausarbeitung zu sein – vielleicht schon abgeschlossen?

Boeing – Warum ein Trend von großer Bedeutung ist!

Die heutige Trading dient auch dem Lehrbuch der Charttechnik. Der Boeing Chart zeigt, wie wichtig es doch ist, dass nach einem Trendbruch – der gebrochene Trend nicht aus dem Chart entfernt wird. Schauen Sie sich dahingehend das Video an. Des Weiteren steht die Aktie vor einer wichtigen Entscheidung.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

25. Juni 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.