Wall Street – Fast schon ungewohnt…

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Minus von 0,3 Prozent bei 19.095 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel bei 2.201 Punkten und ging mit einem Minus von 0,5 Prozent aus dem Handel. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss nach einem Minus von 0,3 Prozent bei 4.857 Punkten.

Die gemütliche Zeit ist an der Wall Street vorüber. Die Thanksgiving Spezialitäten und der Black Friday standen hierbei wie jedes Jahr im Fokus. Insbesondere der Einzelhandel erfreut sich an den großen Umsätzen aufgrund der starken Preisreduzierungen. Ob Online oder Offline-Händler, die Weihnachtsgeschenke rollen über den Tisch und die Kasse der Händler füllt sich.

Wie dem auch sei, blicken wir nun auf die gestrige Entwicklung der Märkte. Ein fast schon ungewohntes Bild ist dabei resultiert. Der Dow Jones schloss seit langer Zeit mal wieder mit einem roten Vorzeichen. Insgesamt hat sich aber keine ausschlaggebende Entscheidung ergeben, welche neue Schlussfolgerungen zur charttechnischen Konstitution zur Folge hat.

Weiterhin bleibt der Dow Jones am besten aufgestellt. Knapp dahinter folgt unverändert der S&P aber beide Indizes bleiben massiv überkauft. Etwas schwächer präsentiert sich der Nasdaq100, dessen Kurswiderstand bei knapp 4.920 Punkten weiterhin nicht zu knacken scheint. Ein neues Allzeithoch scheint zumindest diesen drei Indizes gleichzeitig nicht gegönnt.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

29. November 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.