Wall Street – Fed, Facebook und Microsoft!

Gestern blickten die Anleger gespannt auf die Leitzinsentscheidung der amerikanischen Notenbank. Der Leitzins bleibt zunächst weiter in einer Spanne von 1,25 bis 1,50 Prozent bestehen. Zuletzt hatte die Notenbank den Leitzins am 13. Dezember um 0,25 Prozentpunkte angehoben. Die Wahrscheinlichkeit für eine weitere Leitzinsanhebung auf der nächsten Sitzung am 21. März haben jedoch zugenommen Die Wirtschaft brauche eine “weitere graduelle” Anpassung der Leitzinsen, heißt es in dem am Mittwoch veröffentlichten Kommentar zur jüngsten Zinsentscheidung.

Dann folgten die Quartalszahlen

Nur zwei Stunden später ging es weiter und zwar mit den Quartalszahlen von Facebook und Microsoft. Erneut übertrafen die Einnahmen aus dem vergangenen Quartal die aufgestellten Prognosen. Facebooks Umsatz stieg um 47 Prozent auf 12,97 Milliarden Dollar. Facebooks Gewinn betrug 4,3 Milliarden Dollar oder 1,44 Dollar pro Aktie und wuchs damit um 20 Prozent. Zuzüglich jener Finanzmittel, die das Unternehmen der jüngsten US-Steuerreform wegen hatte zurücklegen müssen, wären es sogar 2,21 Dollar pro Aktie gewesen, teilte Facebook mit.

Weiter geht es mit Microsoft. Die Erlöse legten um zwölf Prozent auf 28,9 Milliarden Dollar (23,3 Mrd Euro) zu. Ähnlich wie bei Facebook belastete auch die US-Steuerreform das Ergebnis aber in Summe präsentiere der Cloud-Gigant sehr starke Quartalszahlen.

Wall Street: Konjunktur-Angst überwiegt

Wall Street: Konjunktur-Angst überwiegtDie großen Notenbanken haben einen strategischen Kommunikationsfehler begangen. Dieser könnte sich für den Aktienmarkt noch schwer rächen. Es brodelt bereits. Vollmundig hatten EZB-Präsident Mario Draghi und Fed-Chairman Ben Bernanke ihre… › mehr lesen

Heute geht’s schon weiter

Nachbörslich blicken die Anleger gespannt auf die Ergebnisse des iPhone-Riesen Apple. Wird da iPhone X die Ergebnisse belasten oder retten die hohen Durchschnittspreise der Produkte Apple aus der Misere? Klarheit herrscht auch hier erst nach 22.00 Uhr .

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.