Wall Street – FED im Fokus!

Wie gewohnt starte ich nun mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Zuwachs von 0,5 Prozent bei 16.336 Punkten. Der S&P 500 Index schloss bei 1.872 Punkten, was einem Kursgewinn von 0,7 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 verbuchte den stärksten Kurszuwachs mit 1,2 Prozent und beendete den Handel bei 3.706 Punkten.

Wall Street kämpft sich zurück

Europa atmete nach der beruhigenden Worte Putins auf und so war es auch an der Wall Street. Dort ging es nun ebenfalls den zweiten Tag in Folge aufwärts. Wobei schon in der Vergangenheit immer wieder erkennbar war, dass sich die Wall Street nicht großartig durch die Krim-Krise hat einschüchtern lassen. Die amerikanischen Anleger blicken eher gespannt auf die bevorstehenden Worte der Notenbankchefin Yellin.

Um 19.00 Uhr MEZ folgt das Sitzungsergebnis der FED. Wie immer geht es um den geldpolitischen Kurs der amerikanischen Notenbankchefin. Im Raum steht dabei eine weitere Reduzierung der monatlichen Wertpapierkäufe und Aussagen zur Zinspolitik werden für die Anleger von Bedeutung sein. Stellen Sie sich also auf einen spannenden Abend ein!

Blick auf die Indizes

Den Start macht der Dow Jones Index. Legen wir heute den Fokus auf den gestrigen Schlusskurs von ca. 16.330 Punkten. Exakt auf diesem Kursniveau verläuft der ehemalige Abwärtstrend. Nun gibt es natürlich drei verschiedene Möglichkeiten mit Blick in die Zukunft?

1)      Ein regulärer Ausbruch

2)      Ein potenzieller Fehlausbruch

3)      Ein direkter Abprall

Da aber heute Abend die FED Sitzung bevorsteht, empfinde ich es als schwierige Aufgabe sich für eine favorisierte Richtung zu entscheiden. Schließlich hängt alles von den Worten der Notenbankchefin Yellin ab. Dahingehend sind alle drei Varianten möglich. Mit Blick in die Vergangenheit könnte es ja wieder zu einem Fehlausbruch kommen? Dies würde bedeuten, dass der Index kurzfristig über Stunden oder 1-2 Tage über den Trend klettert und dann wieder darunter fällt, was dann dem sogenannten Fehlausbruch entsprechen würde.

Kommen wir nun zum S&P500 Index, welcher mit ganz viel Stärke überzeugt. Aktuell notiert der Index bei 1.872 Punkten. Das bisherige Jahreshoch bei 1.883 Punkten stellt nun den entscheidenden Widerstand dar!

Beim Technologiesektor hatte ich zu Beginn der Woche die Andeutung gemacht, dass es durchaus eine Etage wieder hoch gehen kann, sofern nun die Marke von ca. 3.630 Punkten verteidigt wird. Dies hat sich als korrekt erwiesen. Nun ist der Index am Abwärtstrend angelangt. Ähnlich wie beim Dow Jones Index gebe ich mit auf den Weg: Vorsicht bezüglich eines potenziellen Fehlausbruchs!

Microsoft mit Ausbruch!

Zum Abschluss noch ein kurzer Blick auf die Aktie von Microsoft. Gestern wurde ein Ausbruch über den Widerstand von knapp 39,00$ vollzogen. Können die Bullen nun diese Marke verteidigen, dann sollte der Ausbruch über die 40,00$ Marke und höher nur eine Frage der Zeit sein. Übergeordnet sitzen die Bullen ohnehin fest im Sattel. Beachten Sie hierzu einfach den intakten Aufwärtstrend.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

19. März 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.