Wall Street feiert Bernanke

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse des Vortages.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem starken Zuwachs von 1,8 Prozent bei 16.167 Punkten aus dem Handel. Der S&P-500-Index gewann 1,6 Prozent auf 1.810 Punkte. Der Technologieindex Nasdaq 100 beendete den Handel mit einem Gewinn von 1,1 Prozent und schloss bei 3.509 Punkten.

Tapering gestartet

Mit großer Spannung wurde der Auftritt des noch aktuellen Notenbankchefs Ben Bernanke erwartet, welcher Anfang nächsten Jahres den Weg für seine Nachfolgerin Yallen frei macht. Die Schätzungen gingen vorab stark auseinander. Keiner wusste genau, welchen Schachzug Bernanke nun vorbereiten würde und insbesondere wie der Markt darauf reagieren wird.

Letztendlich verkündete Bernanke den Beginn des Tapering. Es war einerseits doch eine Überraschung. Die Mehrheit rechnete eher damit, dass Bernanke innerhalb seiner Amtszeit mit dem Gaspedal abtreten würde und seine Nachfolgerin mit dem Bremspedal beginnen würde.

Das Ankaufprogramm für Staatsanleihen und Immobilienpapiere wird künftig um 10 Milliarden auf monatlich 75 Milliarden reduziert. Insgesamt ist es also eine milde Form des Taperings. Bei diesem kleinen Schritt fühlten sich die Marktteilnehmer weiterhin in Sicherheit gewogen und prompt sprangen die Aktienmärkte nach oben.

Schachzug eines alten Hasen

Somit ist der Plan Bernankes perfekt aufgegangen. Mit einem Start des Tapering ist es dennoch zu einem starken Kursanstieg an den internationalen Aktienmärkten – Chapeau!

Die milde Drosselung wird künftig vorangetrieben, sofern sich die Konjunktur weiter stabilisiert und insbesondere die Arbeitslosenquote in Richtung 6,5 Prozentpunkte fällt.

Blick auf die Indizes

Wie schon thematisiert führte der Schachzug Bernankes zu starken Kursanstiegen. Dabei konnte der Dow Jones Index seinen Abwärtstrend bei 15.980 Punkten durchbrechen, was ein klares Kaufsignal war. Prompt wurde der Markt auch wieder auf ein weiteres Allzeithoch befördert. Oftmals folgen nochmals kleine Anschlusskäufe aber kurzfristig dürfte nun wieder die Luft dünn werden.

Gleich gilt auch für den S&P 500 und Nasdaq100. Beim S&P hat sich die Großwetterlage nicht mal großartig verändert. Dieser verharrt noch immer in der Seitwärtsspanne von 1.775 und 1.813 Punkten. Der Nasdaq100 muss für ein neues Kaufsignal über 3.525 Punkten ausbrechen. Andernfalls dürfte ein nochmaliger Test des Aufwärtstrends bevorstehen.

Yahoo – Kursziel 43$ weiterhin aktiv

Aktuell notiert die Yahoo Aktie bei 40,00$. Übergeordnet halte ich weiterhin Kurse von 43$ für möglich. Im Idealfall wird diese Marke Anfang 2014 noch erreicht, bevor es dann zu einer stärkeren Korrektur kommt.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen US Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

19. Dezember 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.