Wall Street – Festgefahren?

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Minus von 0,4 Prozent bei 18.149 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel bei 2.149 Punkten und mit einem Abschlag von 0,5 Prozent aus dem Handel. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss nach einem Minus von 0,1 Prozent bei 4.859 Punkten.

Alle Blicke richten sich auf Freitag

Streichen Sie sich diesen Termin unbedingt rot an. Freitag um 14.30 Uhr wird der große US-Arbeitsmarktbericht veröffentlicht und dieser dürfte wohl darüber entscheiden, ob wir eine Zinsanhebung sehen werden oder eben nicht. Demnach würde es mich auch nicht verwundern, wenn der US-Aktienmarkt weiterhin in einer recht engen Seitwärtsbewegung verharrt.

Die Barrieren bleiben bestehen

Täglich grüßt das Murmeltier! Ja, mich nervt es auch schon so langsam, Tag für Tag das gleiche berichten zu müssen, da die US-Aktienmärkte in einer relativ engen Seitwärtsspanne verharren. Wie dem auch sei: Starten wir mit dem Dow Jones Index, dessen Obergrenze weiterhin in Form des bestehenden Abwärtstrends vorliegt. Gleiches gilt auch für den S&P 500 Index, dem ich ohnehin weiterhin nicht zutraue, nachhaltig über die 2.200er Marke auszubrechen.

Der Tech-Index gehört zum stärksten Index der Wall Street. Hier ist derzeit keine wirkliche Grenze nach oben vorhanden, lediglich das Allzeithoch. Hier ist also die Frage, ob sich der Index oberhalb des Widerstandes von ca. 4.900 Punkten wieder etabliert oder eben nicht. Erst wenn der Dow Jones und S&P500 den Abwärtstrend nach oben durchbrechen sollte und sich gleichzeitig der Tech Index oberhalb von 4.900 Punkten schafft zu etablieren, dies wäre ein starkes Zeichen.

Allerdings gehe ich davon nicht aus. Und genau damit setzen sich die US-Aktienmärkte nun schon rund zwei Wochen auseinander. Festzuhalten ist allerdings auch: Auch wenn sich die Bullen derzeit nicht oben durchkämpfen können, so resultieren auch keine neuen Verkaufssignale. Bärisch ist natürlich insbesondere beim Dow Jones und S&P 500 der intakte Abwärtstrend.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

5. Oktober 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.