Wall Street – Gute Stimmung vor Weihnachten

Weiterhin werden die Fortschritte im Haushaltsstreit gefeiert und somit konnten die Märkte den zweiten Tag in Folge nach oben klettern. Ein konkreter Beschluss fehlt weiterhin aber unverändert wird gemunkelt, dass dieser unmittelbar bevorstehen würde.

Des Weiteren meldete sich die US-Ratingagentur Standard & Poor’s am gestrigen Abend zu Worte und hatte die Kreditwürdigkeit des Krisenlandes Griechenland auf einen Schlag um sechs Stufen angehoben – von „teilweisem Kreditausfall” (SD) auf die Wertung B-. Auch der Ausblick sei stabil.

Ob dies nun auch in Griechenland die Trendwende bedeutet, da bleibe ich doch ein wenig skeptisch.

Nur noch wenige Tage bis Weihnachten und somit dürfte nun auch das Handelsvolumen mit jedem Tag leicht zurück gehen.

Dennoch kann es auch stets unter dem leicht zurück gegangenen Handelsvolumen zu Überraschungen kommen, lassen Sie sich davon nicht täuschen.

Allerdings dürfte der Großteil der Jahresendbewegungen so gut wie gelaufen sein. Einzig und allein positive Nachrichten würden für Kurssprünge sorgen können, ansonsten dürfte sich bald eine mögliche Trading Spanne abzeichnen.

Im Dow Jones Index erfolgte nun der planmäßige Rücklauf bis auf 13.340 Punkte. Es wurde sogar ein Stück mehr und das gestrige Hoch lag bei 13.365 Punkten.

Kurzfristig mit Blick auf den 4 Stunden Chart ist der Ausbruch unter einem recht deutlichen überkauften Status geschehen. Demnach könnte es hier nochmals zu einem Rücksetzer in den nächsten Tagen kommen. Eine erste Unterstützung wartet wenn bei ca. 13.230 Punkten.

Der S&P 500 Index präsentierte sich gestern sehr, sehr stark! Unterstützungen liegen nun bei 1.438, 1.430 und 1.423 Punkten. So lange diese Marken halten, ist der Weg frei bis zum primären Abwärtstrend.

Kommen wir nun zum Nasdaq100 Index. Diesem gelang gestern der Ausbruch über die wichtige Widerstandszone bei 2.700 Punkten.

Auch hier ist der Ausbruch ähnlich wie im Dow Jones Index mit einem starken Kraftverbrauch erfolgt und könnte ebenfalls zu einem Rücksetzer führen.

Widerstände liegen nun bei 2.717 und 2.732 Punkten. Ausgehend von diesem Bereich wäre ein nochmaliger Rücklauf auf die 200 Tage Linie kurzfristig denkbar. Dann gilt es wieder die Lage zu begutachten.

Hewlett Packard – Mögliche Anpassung steht bevor

Den Abschluss macht die Aktie des Tages und diese lautet Hewlett Packard. Die Long Trading Idee ist weiterhin aktiv und befindet sich stark im Gewinn.

Derzeit kämpft die HP Aktie mit dem Abwärtstrend. Gelingt der Ausbruch wäre weiteres Potenzial nach oben möglich.

Allerdings werde ich auch in den nächsten Tagen einen sgn. Gewinn Stop präsentieren, mit dem wir definitiv innerhalb der HP Long Trading Idee bereits einen Gewinn absichern! Verfolgen Sie demnach die Daily Dax Ausgaben Tag für Tag.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt in der Daily Dax US Morning Ausgabe.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

19. Dezember 2012

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.