Wall Street – Heute gibt es Truthahn!

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse des Vortages.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem Zuwachs von 0,1 Prozent bei 16.097 Punkten aus dem Handel. Der S&P-500-Index ging mit einer Steigerung von 0,2 Prozent bei 1.808 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 verbuchte als Einziger Index den zweiten Tag in Folge per Tagesschlusskurs einen stärkeren Zuwachs von 0,7 Prozent und schloss bei 3.470 Punkten.

Kein Handel an den US Börsen

Bedingt durch den heutigen Thanksgiving-Feiertag bleiben die amerikanischen Börsen geschlossen. Thanksgiving, das amerikanische Erntedankfest, wird immer am vierten Donnerstag im November gefeiert.

Viele Amerikaner nehmen sich auch den darauffolgenden Freitag frei und fahren für dieses lange Wochenende oft sehr weite Strecken um zu Hause bei Familie und Freunden zu feiern. Daher dürfte es auch am Freitag zu keinen allzu großen Marktbewegungen seitens der Wall Street kommen, welche ohnehin einen verkürzten Handel vollziehen.

Bedingt durch den heutigen US Feiertag erfolgen auch keine Veröffentlichungen von Konjunkturdaten. Demnach dürften auch die europäischen ein wenig richtungslos vor sich hin dümpeln.

Blick auf die Indizes

Im Dow Jones und S&P 500 gibt es meines Erachtens nichts Neues zu berichten. Die beiden Indizes pendeln mehr oder weniger seit nun schon 3 Tagen auf der Stelle. Ob dies ein Signal für ein „Auslaufen“ der aktuellen Aufwärtsbewegung darstellt? Noch bleibt es eine reine Mutmaßung. Technologiewerte sind in dieser Woche wieder gefragt.

Durch den Ausbruch über die Marke von 3.429 Punkten haben die Bullen neuen Mut gefunden und die 3.500er Marke erscheint zum Greifen nah. Jedenfalls hat der Nasdaq100 Index nun bei 3.429 und 3.410 Punkten zwei starke Unterstützungen im Rücken. Erst wenn diese kippen, darf man von einem Verkaufssignal gesprochen werden. Bis dahin bleiben die Bullen klar an der Oberhand.

HP – Kursexplosion nach guten Zahlen

Unter den gestrigen Gewinnern am Aktienmarkt stachen Hewlett-Packard mit einem kräftigen Plus heraus. Der Computerhersteller konnte im abgelaufenen Quartal besser als erwartet abschneiden.

Die Börsianer belohnten dies mit einem Kurssprung von 9,0 Prozent. Der Einzeltitel notiert nun unmittelbar vor dem Hoch von knapp 28$, welches ehemals im August diesen Jahres markiert worden war. Sollte nun auch diese Marke aus dem Weg geräumt werden, sehe ich weiteres Aufwärtspotenzial bis knapp 30$.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen US Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

28. November 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.