Wall Street: Von Atomkompromissen und Apple-Entwicklungen

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse des Vortages.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem minimalen Zuwachs von knapp 0,1 Prozent bei 16.073 Punkten aus dem Handel. Der S&P-500-Index ging hingegen mit einem Verlust von 0,1 Prozent bei 1.802 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 verbuchte per Tagesschlusskurs einen Zuwachs von 0,2 Prozent und schloss bei 3.427 Punkten.

Atomkompromiss sorgte für gute Stimmung

Die vorläufige Einigung im Atomstreit mit dem Iran hat zu Wochenbeginn zunächst für eine Fortsetzung der Rekordjagd an den US Börsen gesorgt. Allerdings verpufften die Gewinne zum Handelsschluss hin wieder vollständig und die Wall Street schlossen nahezu unverändert. Aufgrund des hohen Marktniveaus finden sich neue Käufer nicht gerade in Massen. Vielmehr warten diese auf einen gesunden Rücksetzer, um dann in den Markt einzusteigen. Ein Einstieg auf dem aktuellen Marktniveau könnte dann doch mit etwas zu viel Risiko behaftet sein.

Blick auf die Indizes

Wie schon zu Beginn aufgelistet: Die Indizes haben sich nicht großartig verändert. Das kurzfristige Ausbruchspotenzial wurde wieder vollständig abgegeben. Allerdings liegen noch keinerlei Verkaufssignale vor. Diese könnten meines Erachtens aufkommen, sobald der Dow Jones einen Tagesschlusskurs unterhalb 16.030 Punkte markiert.

Im S&P 500 könnte bereits ein Rückfall unter 1.802 Punkte für Unruhe sorgen und zu Abgaben bis 1.775 Punkte führen. Allerdings stellt dieser Rückfall aus charttechnischer Sichtweise keinerlei Gefahr für das übergeordnete Bild dar.

Gestern gelang dem Nasdaq100 ein Ausbruch über das Hoch vom 18. November. Dieses konnte der Technologieindex allerdings nicht per Tagesschlusskurs verteidigen. Ein grundsätzlich schwaches Zeichen.

Am heutigen Handelstag folgen eine ganze Reihe von Konjunkturdaten, welche die Aktienmärkte in Bewegung versetzen werden:

• 14:30 US Wohnbaugenehmigungen September

• 14:30 US Wohnbaugenehmigungen Oktober

• 14:30 US BIP 3. Quartal

• 14:30 US Wohnbaubeginne September

• 14:30 US Wohnbaubeginne Oktober

• 15:00 US Case Shiller Composite-20 Hauspreisindex August

• 16:00 US State Street Investor Confidence Index November

• 16:00 US Verbrauchervertrauen November

• 16:00 US FHFA Hauspreisindex September

• 16:00 US Richmond Fed Herstellerindex November

Apple  – Ruhe vor dem Sturm?

Rund 1 Monat bewegt sich die Apple Aktie nun schon um die Marke von 520$ herum. Weder Aufwärts – noch Abgabedruck kommen jedoch auf. Entweder halten die Apple Aktionäre einen Schönheitsschlaf oder ist es vielleicht doch die Ruhe vor dem Sturm? Charttechnisch sehe ich allerdings weiterhin keinen Grund zur Sorge. Der Aufwärtstrend ist unverändert intakt und solange dies auch beibehalten werden kann, gibt es keinen Grund für einen Ausstieg. Dennoch sollte auch hier ein Stop Loss an den Aufwärtstrend zur Absicherung platziert werden. Schaden kann eine Absicherung Ihres Kapitals nie!

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen US Video.

Fragen zur heutigen Ausgabe? Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht Ihnen,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

26. November 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.