Wall Street – Im Bann der FED

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse des Vortages.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem Zuwachs von 0,3 Prozent bei 15.876 Punkten aus dem Handel. Der S&P-500-Index mit einem Gewinn von 0,5 Prozent bei 1.791 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 verbuchte per Tagesschlusskurs einen Kursgewinn von 0,3 Prozent und schloss bei 3.415 Punkten.

Yellen ähnelt Bernanke

Die künftige Fed-Präsidentin Janet Yellen hat schon vor ihrem Amtsantritt für gute Stimmung an den Aktienmärkten gesorgt. Sie steht ebenfalls wie der aktuelle Fed-Chef Ben Bernanke für eine aggressive Geldmarktpolitik. Vor dem Bankenausschuss betonte Yellen, dass die Erholung auf dem Arbeitsmarkt für eine Drosselung noch nicht groß genug sei.

Diese Aussage war unter anderem mit ein Grund für den Kursanstieg der Aktienmärkte. Weiterhin beherrscht die Geldmarktpolitik die Aktienmärkte. Es ist schon zu einer Art Droge des Marktes geworden und die Angst vor eine Drosselung ist und bleibt gegeben. Solange die Fed aber stimuliert, bleibt die gute Stimmung erhalten.

Blick auf die Indizes

Durch den Rückenwind der künftigen Fed Präsidenten hat sich natürlich mit Hinblick auf die amerikanischen Indizes so einiges getan. Dem Dow Jones Index gelang gestern erstmalig ein Ausbruch über den Trendkanal. Wobei sich der Index aktuell nur 25 Punkte darüber befindet.

Bereits gestern betonte ich, dass es durchaus in aller Euphorie durch Yellen und der laufenden Verfallswoche zu Übertreibungen kommen könnte. Fehlausbruch? Letztendlich müsse dafür der Markt aber direkt ab kommender Woche negativ verlaufen. Sollte dies nicht der Fall sein, gehe ich von einem bestätigten Ausbruch im Dow Jones Index aus!

Der S&P 500 Index hat hingegen seinen Ausbruch schon längst vollzogen. Die Ausbruchsmarke von 1.775 Punkten liegt nun schon ein gutes Stück zurück und stellt demnach eine gute Unterstützung dar.

Kommen wir nun zum Nasdaq100 Index und hier ähnelt das charttechnische Bild dem Dow Jones Index. Der Technologieindex konnte ein neues Jahreshoch markieren. Allerdings fehlte mir die Ausbruchsdynamik. Derzeit notiert der Index lediglich 5 Punkte über seiner Ausbruchszone bei 3.410 Punkten.

Meines Erachtens sollte gezielt auf kommenden Montag und Dienstag geachtet werden. Können Sie sich die Märkte auch an den Tagen stark behaupten, so wäre dies ein sehr positives Zeichen. Kommt hingegen Abwärtsdruck zustande: Dann muss davon ausgegangen werden, dass es im Dow Jones und Nasdaq100 zu einem Fehlausbruch kommen wird!

Yahoo – Anstieg geht weiter!

Die Yahoo Aktie hatte ich Ihnen innerhalb einer meiner letzten Ausgaben als potenziellen Ausbruchskandidaten bereits vorgestellt. Das Ausbruchsszenario hat sich bestätigt. Nun ist der Aktie auch der Ausbruch über die 35$ Marke gelungen. Diese Marke können Sie von nun als Stop Loss nutzen. Demnach haben Sie einen guten Gewinn sicher!

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen US Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

15. November 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.