Wall Street stockt, Wall Mart enttäuscht

Wie gewohnt starte ich mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem minimalen Gewinn von knapp 0,1 Prozent bei 16.543 Punkten.

Der S&P 500 Index schloss bei 1.892 Punkten, was einem Zuwachs von 0,2 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 beendete den Handel bei 3.650 Punkten und bewegte sich somit um 0,4 Prozent nach oben.

Konjunkturdaten liefern keine großartigen Impulse

Unter den Konjunkturdaten waren die vor der Startglocke bekanntgegebenen wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe zwar kräftig gestiegen, doch die Zahl der Bezieher von Arbeitslosenhilfe sank auf den tiefsten Stand seit Beginn der Rezession im Jahr 2007.

Das sei ein Signal, dass der US-Arbeitsmarkt sich auf dem Weg der Besserung befinde, hieß es. Der Index der Frühindikatoren und die Daten zum Verkauf bestehender Häuser, jeweils für April, verfehlten die Erwartungen nur knapp.

Blick auf die Indizes

Wirklich viel hat sich ja nicht am gestrigen Handelstag ereignet. Insbesondere mit Blick auf den Dow Jones und S&P 500 Index. Hier scheint die Luft schon sehr dünn zu werden. Ohnehin ist es ein wirklich zäher Handelsmonat.

Der Monat Mai scheint noch keine Entscheidung liefern zu wollen, wie es übergeordnet mit den amerikanischen Aktienmärkten weitergeht. Die breite Seitwärtsphase wird uns wohl auch in der nächsten Handelswoche begleiten. Für die Bullen wird es im Dow Jones erst oberhalb von 16.650 Punkten interessant und beim S&P 500 erst oberhalb der Marke von 1.900 Punkten.

Lediglich der Nasdaq100 hat sich in dieser Woche einen positiven Ausbruch erarbeitet. Während Dow und S&P gestern mehr oder weniger auf der Stelle traten, bewegte sich die Technologiebörse wieder ein Stück nach vorne und räumte somit den Widerstand bei 3.635 Punkten aus dem Weg.

Nun gilt es für die Bullen auch diesen ehemaligen Widerstand zu verteidigen. Ein Rückfall hingegen könnte schnell den Gedanken aufbringen, dass es sich hierbei nur um einen Kurzausflug oder besser ausgedrückt Fehlausbruch gehandelt hat.

Wal-Mart – Ein weiterer Riese knickt ein

Eine Tatsache die nicht weg zu reden ist: Viele große Werte haben innerhalb der letzten 5-10 Handelstage wichtige Trends gebrochen. Hierzu gehört auch die Wal-Markt Aktie. Charttechnisch könnte dies also für eine weiterhin aufkommende Korrektur sprechen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

23. Mai 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.