Wall Street – Jetzt raus aus dem Markt!

Wie gewohnt starte ich mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Abschlag von 0,1 Prozent  bei 16.558 Punkten. Der S&P 500 Index schloss unverändert bei 1.883 Punkten. Der Nasdaq100 verbuchte eine Kurssteigerung von 0,3 Prozent und beendete den Handel bei 3.594 Punkten.

Sell in May and go away?

Ob sich in diesem Monat die alte Börsenweisheit bewahrheiten wird? Genau diese Frage dürften sich viele, viele Anleger nun stellen. Wenn Sie mich fragen aus gutem Grund! Die amerikanischen Indizes notieren weiterhin auf einem unglaublich hohen Kursniveau und eine Korrektur ist nach dem Anstieg der Vorwochen durchaus angebracht. Dahingehend muss sich nun folgende Frage aus Anlegersicht gestellt werden: Steige ich nun aus und greife wieder in den kommenden 4-8 Wochen deutlich günstiger zu? Meine Antwort: Ja!

Blick auf die Indizes

Zunächst der Blick auf den Dow Jones Index. Im aktuellen Handelsjahr notiert der Index nahezu unverändert. In kleinen Schritten zieht sich die amerikanische Notenbank mehr und mehr zurück und demnach fehlt den Indizes Treibstoff, schließlich war die Notenbank der Impulsgeber der vergangenen 12-18 Monate.

Charttechnisch sehe ich übergeordnet nur wenig Platz nach oben. Vielmehr ist mit einem Kursrücksetzer auf die Marke von 16.000 Punkten und tiefer zu rechnen. Eine identische Sichtweise kann ich für den S&P 500 Index mit auf den Weg geben. Auch für den Index habe ich ein Korrekturziel und diese führt in Richtung 1.800 Punkte.

Beim Nasdaq100 Index dürfte der Kurskorridor von 3.615-3.635 Punkten möglicherweise dazu dienen, dass es zu einem Verlaufshoch kommt. Im Anschluss daran steht im ersten Schritt eine Abwärtsbewegung bis 3.490 oder auch 3.415 Punkten bevor. Ob die US Indizes nun 1 oder 2 gute Tage noch drauf setze spielt keine Rolle. Meines Erachtens überwiegt nun deutlich das Risiko gegenüber einer Chance!

Twitter Aktie – Sicherheit geht vor Ertrag

Die Twitter Aktie hat in dieser Handelswoche die Einstiegsmarke von 38,60$ erreicht. Die Long Trading Idee ist somit gestartet. Der zuletzt starke Abwärtsdruck nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen führte zu einer kurzfristigen Unterschreitung der Unterstützung. Nachhaltig wurde die Unterstützung aber noch nicht aufgegeben. Grundsätzlich ist dies ein positives Zeichen für die Bullen.

Allerdings und darin besteht die Gefahr: Sollten sich die amerikanischen Aktienmärkte zu einer mehrwöchigen Aktienkorrektur hinreißen lassen, dann dürfte die Twitter Aktie wohl kaum ein gigantischer Outperformer werden. Dahingehend lautet meine Devise: Sicherheit geht vor Ertrag! Damit möchte ich zum Ausdruck bringen, dass der Long Trade nun entweder direkt abgebrochen wird oder zumindest der Stop Loss auf Einstand gesetzt wird.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

2. Mai 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.