Wall Street – Keine leichte Aufgabe

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse vom vergangenen Freitag. Der Dow-Jones-Index ging mit einem Abschlag von 0,8 Prozent bei 14.909 Punkten aus dem Handel.

Der S&P-500-Index ging mit einem Verlust von 0,4 Prozent bei 1.606 Punkten aus dem Handel. Der Nasdaq 100 ging per Tagesschlusskurs mit einem minimalen Kursplus von 0,1 Prozent aus dem Handel und beendete die Woche bei 2.909 Punkten.

Für die US Börsen ist es in dieser Woche eine etwas kürzere Handelswoche. Am Donnerstag feiern die Amerikaner den sogenannten Independence Day und dementsprechend bleiben die Börsen geschlossen.

Auch am darauf folgenden Freitag liegt verkürzter Handel vor, so dass sich die US Anleger zwischen Montag und Mittwoch positionieren müssen, wenn diese von dem großen Arbeitsmarktbericht am Freitag profitieren wollen.

Bevor ich auf die charttechnische Ausgangslage der Indizes zu sprechen komme, werfen wir einen Blick auf die  wichtigsten Termine des Tages:

• 16:00 –          US ISM Index Juni

• 16:00 –          US Bauausgaben Mai

Nun aber der Blick auf die US Indizes und den Start macht der Dow Jones Index. Dieser notiert weiterhin unterhalb der 50 Tage-Linie.

Dieser Bereich sollte ehemals den aktuellen Aufschwung ins Stocken bringen und in der Tat, die Ansage passte. Bislang hat die 50 Tage-Linie die Bullen ausgebremst und auch in dieser Handelswoche könnte es wieder so verlaufen.

Oberhalb der 50 Tage-Linie wartet wenn auch noch die 38 Tage-Linie als weiterer Widerstand. Daraus ergibt sich der Kursbereich von 15.050 bis 15.130 Punkten als markanter Widerstandsbereich.

Beim S&P 500 Index hat sich nicht viel verändert. Der zuletzt gebrochene Aufwärtstrend mit Startpunkt November 2012 spielt nun die entscheidende Rolle.

Wird es nur ein Pullback oder sehen wir die erneute Rückkehr in den Aufwärtstrend? Mit Blick auf die Vorwoche scheint es eher in Richtung eines Pullbacks zu gehen.

Der Nasdaq100 Index ist in der Vorwoche direkt bis knapp 2.929 Punkten marschiert. Dieser Bereich dürfte kurzfristig eine Hürde bleiben.

Darüber stellt wenn der Bereich von 2.959 Punkten den nächsten Widerstand dar. Als Unterstützung dient nun die 2.850 Punkte Marke. Der Abwärtstrend bleibt weiterhin intakt.

Zum Abschluss der Blick auf die Aktie des Tages und diese lautet Visa. Der Titel hat sich in den vergangenen Wochen gut geschlagen und erweckt weiterhin den Anschein, dass hier noch Kurspotenzial nach oben steckt.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax US Morning Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

1. Juli 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.