Wall Street – Korrektur im zweiten Quartal?

Zunächst eine kurze Übersicht über die Schlusskurse des gestrigen Handelstages. Der Dow-Jones-Index verlor 0,2 Prozent auf 14.526 Punkte.

Der S&P-500 Index ging nahezu unverändert mit einem minimalen Abschlag von 0,1 Prozent aus dem Handel. Der Nasdaq100 konnte sich hingegen zum Vortag um 0,1 Prozent steigern.

Zyprische Banken öffnen die Türen

Einige Tage haben wir versucht, das Thema Zypern mal nicht in den Vordergrund zu rücken. Heute dürfte es allerdings mal wieder der Fall sein. Die seit Tagen geschlossenen zyprischen Banken werden am heute wieder geöffnet.

Alle Geldinstitute werden von 12 bis 18 Uhr Ortszeit (11 bis 17 Uhr MEZ) geöffnet sein. Um das Chaos zu unterbinden, dürfen Bankkunden pro Tag nicht mehr als 300 Euro abheben.

Wall Street bleibt unbeeindruckt

Die Eurokrise interessiert die Wall Street weiterhin nicht besonders. Zumindest lassen sich die Börsen nicht aus der Ruhe bringen, drücken wir es lieber so aus.

Die aktuelle Handelswoche verläuft mehr oder weniger seitwärts aber die Hochpunkte fallen immer kleiner aus. So langsam wird dann wohl dann einigen klar, dass eine Fortsetzung der jüngsten Rally fundamental kaum zu rechtfertigen ist.

Ich vermute, dass die Kurse in dieser Handelswoche lediglich zum Quartalsabschluss oben gehalten werden. Eine überfällige Korrektur über das zweite Quartal hinweg, würde mich daher nicht überraschen.

Der S&P 500 wird über den weiteren Verlauf entscheiden

Mit dem gestrigen Schlusskurs von 1.563 Punkten, notiert der Index noch immer 13 Punkte unter seinem Allzeithoch.

Weiterhin gehe ich davon aus, dass der Erstkontakt zu einem Rücksetzer führt und das wir uns in den kommenden 3 Monaten im Ideal zwischen ca. 1.576 Punkten auf der Oberseite und 1.475 Punkten auf der Unterseite bewegen dürften.

Ein Test des Allzeithochs muss weiterhin eingeplant werden. Allerdings gehe ich nicht davon aus, dass wir ohne eine zuvor vollzogene, gesunde Korrektur, das Allzeithoch nachhaltig überwinden können.

Apple – Fehlausbruch?

Gestern lautete es wie folgt:

„Aktuell tänzelt Apple um die 50 Tage-Linie herum. Ich bin gespannt, wie sich die Aktie innerhalb der nächsten 5 Handelstage nun verhalten wird.

Eine Entscheidung für die nächste Bewegung von 20-40$ steht bevor. Die entscheidende Frage ist, in welche Richtung diese Bewegung vollzogen wird.“

Vorsicht! Am gestrigen Handelstag ist die Aktie wieder unter die 50 Tage Linie gefallen. Beachten Sie, die im Video vermerkten Widerstände und Unterstützungen. Apple ist leider noch nicht über den Berg und eine Entscheidung steht weiterhin bevor.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax US Morning Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

28. März 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.