Wall Street – Kräftig unter Druck!

Vielleicht erinnern Sie sich noch diese Worte von Ende Januar bezüglich der Entwicklung des amerikanischen Technologieindex Nasdaq?

„Es gibt eine Vielzahl an Indikatoren und Oszillatoren. Ich selbst nutze nur einen sehr begrenzten Teil von diesen Hilfsmitteln und habe des Weiteren bestehende Indikatoren oder Oszillatoren verändert anhand der Parameter. Dadurch erhalte ich völlig andere Ergebnisse zu den standardmäßigen Einstellungen. Und jetzt komme ich auf den eigentlichen Punkt zu sprechen. Denn gestern hat einer meiner Indikatoren ein größeres Warnsignal ausgesprochen. Damit sich dieses Warnsignal bestätigt, muss in den kommenden Tagen folgendes geschehen.

Der Technologieindex Nasdaq darf mit Bezug auf den gestrigen Schlusskurs nicht mehr um mehr als 2% zulegen. Solltest also dem Index nicht gelingen und mehr als 2% anzuteigen, gehe ich davon aus, dass der Index zwischen 5 und 7 % in den kommenden Wochen abgeben wird. Damit sich dieses Szenario durchsetzen kann, muss der Index also obige Bedingung auch erfüllen. Ich bin gespannt ob ich in den kommenden Wochen richtig oder falsch gelegen habe. Ich werde dieses Thema definitiv nochmals der Transparenz wegen aufgreifen.“

Wie es sich entwickelt hat

Die Begrenzung für mein Szenario lag umgerechnet bei 7.070 Punkten. Diese Marke durfte keineswegs überschritten werden. Andernfalls wäre mein Szenario obsolet gewesen. Der Technologieindex stieg in der Spitze bis auf knapp 7.025 Punkte. Aktuell notiert der Index vorbörslich bereits bei 6.740 Punkte. Mein Plan nimmt also Form an und auch beim Dow-Jones-Index war die Warnung seitens den Trendbruchs zum richtigen Zeitpunkt, wie die Kursentwicklung von Freitag zeigt.

Wall Street – Wir stecken inmitten der Korrektur

Wall Street – Wir stecken inmitten der KorrekturWie gewohnt starte ich zunächst mit der Übersicht der Handelsergebnisse von Freitag. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Verlust von 0,4 Prozent bei 16.987 Punkten. Der S&P 500 Index ging mit… › mehr lesen

 

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten


Der Gold-Report 2018
So machen Sie die besten Gold-Geschäfte

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Der Gold-Report 2018” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Massive Gewinne voraus: So machen Sie 2018 zu Ihrem Goldjahr ➜ hier klicken!


Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.