Wall Street – Kursrutsch unumgänglich!

Wie gewohnt starte ich mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem kleinen Zuwachs von 0,1 Prozent bei 16.943 Punkten.

Der S&P 500 Index schloss bei 1.951 Punkten, was einem knappen Gewinn von 0,1 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 beendete den Handel bei 3.795 Punkten und bewegte sich nahezu unverändert aus dem Handel. Es war demnach ein ruhiger Wochenauftakt mit einem dünnen Handelsvolumen.

Charttechnische Lage der Indizes

Dem Dow Jones würde ein kleiner Sprung nach oben genügen, um die Marke von 17.000 Punkten zu erreichen. Dies kann noch geschehen aber ebenso kann es zu jeder Zeit nach unten einbrechen.

Der amerikanische Gesamtmarkt ist deutlich überkauft. Mit Blick auf den heutigen Dow Jones Tageschart wird des Weiteren ein Widerstand ersichtlich mit welchen sich der Index aktuell befasst. Der „Relative Strength Index“ oder kurz RSI zeigt wie ausgereizt die derzeitigen Marktverhältnisse sind. Noch liegt aber keinerlei Umkehr bzw. Verkaufssignal vor.

Die Bullen können demnach einfach deren Stop immer eng nachziehen. Allerdings muss ein kurzfristiger Rücksetzer auf die letzten Unterstützungen bei 16.730 und 16.630 Punkten eingeplant werden. Bricht der Index unter diesen Kursbereich wird es gefährlich und die Wahrscheinlichkeit für eine umfangreiche Korrektur nimmt zu.

Der S&P 500 Index sieht charttechnisch hervorragend aus. Theoretisch wäre noch Platz bis zur oberen Trendkanalbegrenzung. Doch auch wie beim Dow Jones ist der S&P 500 Index deutlich überkauft. Ein Rückfall auf ca. 1.900 Punkte wäre im ersten Schritt ohne größeren Schaden leicht zu verdauen.

Weiter geht es mit dem Nasdaq100 Index und dieser setzt sich aktuell mit der 3.800er Marke auseinander. Gleichzeitig arbeitet der Index an einer nachhaltigen Rückkehr in den Trendkanal. Weiterhin habe ich meine Zweifel daran, dass dem Index auch in dieser Woche eine Verteidigung gelingt. Angesichts der Lage der Indikatoren halte ich eher einen laufenden Fehlausbruch für wahrscheinlich.

Ebay – Wann einsteigen? 

Seit Anfang März geht es mit der Ebay Aktie nach unten und mit dem Gesamtmarkt nach oben. Inzwischen ist die Aktie auf einer wichtigen Unterstützung bei fast 48$ aufgeschlagen. Eigentlich wäre diese Marke für einen Einstieg sehr attraktiv. Fraglich ist nur, ob sich die Aktie bei einer Gesamtmarktkorrektur als Outperformer beweisen kann. Wer dennoch den Einstieg wagt – setzt besser den Stop knapp unterhalb der Unterstützung.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

10. Juni 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.